Ist es möglich, in ihrem Sommerhaus Baumwolle anzubauen?
15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://esof2012.org 300 0
theme-sticky-logo-alt
theme-logo-alt

Ist es möglich, in ihrem Sommerhaus Baumwolle anzubauen?

wachsende Baumwolle Baumwolle ist eine thermophile Pflanze, die am häufigsten in Regionen mit subtropischem oder tropischem Klima angebaut wird. Aber auch der Baumwollanbau auf eigenem Grundstück ist möglich, wenn sich der Bauer oder Sommerbewohner strikt an wichtige agrotechnische Vorgaben und Nuancen hält..

Wie sieht es mit Baumwolle aus?

Baumwollfeld Baumwolle ist ein ein- bis zweijähriges Kraut, das als eine der wichtigsten Industriepflanzen gilt. Es gehört zur botanischen Gattung Malvovs und hat mehr als 55 Sorten, darunter krautige, verholzende, einjährige und mehrjährige Pflanzen.

Wie sieht es mit Baumwolle aus?:

  1. Die Pflanze hat ein stäbchenförmiges Wurzelsystem. Wurzeln können bis zu 2,5-3,5 m tief in den Boden reichen.
  2. Stängel stark, verzweigt, bis 1,6-2,1 m hoch.
  3. Die Blätter sind auf Blattstielen angeordnet und wechselständig am Stängel befestigt. Blattform, auf jeder Blattplatte 4-5 Blätter, äußerlich Ahorn ähnlich.
  4. Die Blüten sind scharlachrot, schneeweiß oder gelb. Jede Blume besteht aus 4-6 Blütenblättern.
  5. Nach dem Ende der Blüte bilden sich ungewöhnliche Früchte, die wie eine runde oder längliche “Kiste” mit Samen aussehen.

Reifung von BaumwolleNachdem die Baumwollsamen voll ausgereift sind, knacken die Kapseln – in ihnen sieht man eine weiße faserige Masse, bestehend aus langen und kurzen Haaren. Das ist Baumwolle.

Ein Busch enthält bis zu 180-200 Kisten Baumwolle. Nach der Reifung können aus jedem bis zu 8-10 Baumwollsamen gewonnen werden.

Baumwolle anbauen – Grundregeln

wachsende BaumwolleBeim Anbau von Baumwolle sind mehrere agronomische Anforderungen zu beachten. Dies ist die richtige Wahl von Standort und Boden für die Aussaat, den Zeitpunkt, die erforderliche Feuchtigkeit und die Beleuchtung..

Primäre Anforderungen:

  1. Vor dem Pflanzen von Baumwolle ist es sehr wichtig zu bedenken, dass Baumwollkapseln bei späterer Aussaat erst im November reifen. Als optimal gelten frühe Aussaattermine, spätestens im März..
  2. Baumwolle ist eine thermophile Pflanze, daher stellt sie hohe Anforderungen an die Temperatur. Die Samen beginnen bei + 11 ° C zu keimen, bei + 2 ° C stirbt die Pflanze. Die optimale Temperatur für den Anbau beträgt +26 bis + 29 ° C.
  3. Ein gut entwickeltes Wurzelsystem sorgt für eine hohe Trockenheitsresistenz der Pflanze. Es wächst weiter, aber der Baumwollertrag wird deutlich reduziert, so dass die Ernte regelmäßig Feuchtigkeit braucht..
  4. Baumwollpflanzen brauchen gleichmäßiges, diffuses Sonnenlicht.
  5. Für den Baumwollanbau ist es am besten, Gebiete mit salzhaltigen, alkalisch-sumpfigen und Serozemböden zu wählen..

angenehme Bedingungen für BaumwolleUnabhängig davon, wo die Baumwolle angebaut wird und auf welchem ​​Boden, muss den hohen Nährstoffansprüchen landwirtschaftlicher Nutzpflanzen Rechnung getragen werden. Für eine volle Entwicklung und hohe Erträge benötigt sie eine ausreichende Menge an Phosphor, Kalium und Stickstoff..

Merkmale der Fruchtfolge

Einhaltung der Fruchtfolge

Beim Baumwollanbau müssen die Besonderheiten der Fruchtfolge im ausgewählten Gebiet berücksichtigt werden, da der Ertrag landwirtschaftlicher Kulturen davon abhängt. Alfalfa gilt als der beste „Vorgänger“ für Baumwolle..

Reifungsstufen der BaumwolleLuzerneplantagen reichern den Boden mit Stickstoff an und regen die Humusansammlung an, wodurch die Drainagequalität des Bodens verbessert wird. Wie die Erfahrung vieler Landwirte zeigt, steigert der Anbau von Baumwolle in Parzellen nach Luzerne die Erträge um 40-50%, während die Bodenfruchtbarkeit bis zu 3 Jahre lang erhalten bleibt..

Neben Luzerne gelten Hülsenfrüchte, Mais, Zuckerrüben und Getreide als gute „Vorgänger“ für Baumwolle..

Bodenvorbereitung

BodenvorbereitungWachstum und Ertrag von Baumwolle hängen davon ab, wie gut der Boden vor Ort vorbereitet ist..

Grundregeln der Zubereitung:

  1. Nach der Ernte der Luzerne wird der Boden mit einem Pflug geschält. Die Vertiefung sollte nicht mehr als 6-7 cm betragen – dies hilft, Samen und Unkraut zu entfernen.
  2. Der Boden wird mit einem zweireihigen Pflug bis zu einer Tiefe von 35-40 cm gepflügt.Bei einer großen Anzahl von Unkräutern werden gleichzeitig Herbizide ausgebracht.
  3. Salzige Böden werden mit einem Pflug oder Grubber wieder gelockert.
  4. Verrotteter Mist wird in weiche Böden eingebracht, danach wird die Stelle neu gepflügt.
  5. Der Boden wird mit komplexen mineralischen Beizen gedüngt, die Kalium, Phosphor und Stickstoff enthalten.

Als Bodendüngung eignen sich gut Nitrophoska oder körniges Superphosphat, die in einer Menge von 100 kg pro 1 Hektar Parzelle ausgebracht werden..

Saatgutvorbereitung

die Saat muss für die Aussaat vorbereitet werdenBevor Baumwolle aus Samen angebaut wird, müssen sie richtig vorbereitet werden. Es wird eine mechanische und chemische Vorbereitung verwendet. Im ersten Fall müssen Sie die Polsterung der Samen teilweise oder vollständig entfernen, im zweiten – Ätzen mit Salz- oder Schwefelsäuredämpfen.

Samen einweichenDanach sollte das Saatgut 20-30 Tage an der frischen Luft bleiben. Anschließend werden sie mit Kupfersulfat, Bleichmittel oder Fentiuram desinfiziert..Keimung von Baumwollsamen

Unmittelbar vor dem Pflanzen die Samen mit Wasser füllen und 9-12 Stunden einweichen lassen.

Baumwolle pflanzen

Baumwolle säenBaumwollsamen können nach der Aussaat nur keimen, wenn die Bodentemperatur mindestens + 10 ° C beträgt. Es hat keinen Sinn, eine Ernte in gefrorenem Boden zu säen – die Samen sterben einfach ab.

Der Anbau von Baumwolle erfolgt sowohl durch Setzlinge als auch durch direkte Aussaat in offenem Boden. Keimtechnik:

  • Sie können in der zweiten Januarhälfte oder Anfang Februar mit dem Züchten von Sämlingen beginnen.
  • pflanzen Sie die eingeweichten und vorbereiteten Samen in einen kleinen Blumentopf oder Behälter;
  • den Samen 1-2 cm in den Boden vertiefen;
  • bedecken Sie den Behälter mit einer Schicht Plastikfolie oder Glas;
  • stellen Sie den Blumentopf an einen warmen und gut beleuchteten Ort.
  • nach 2-4 Tagen erscheinen die ersten Triebe, die systematisch angefeuchtet werden müssen;
  • Wenn die Sprossen eine Höhe von 10-12 cm erreichen, verpflanzen Sie sie in separate Blumentöpfe.
  • Wenn sich der Boden ausreichend erwärmt, verpflanzen Sie die Sämlinge in offene Beete.

Bei direkter Aussaat ins Freiland einen Reihenabstand von mindestens 55-65 cm lassen.In jedes Loch 3-4 Samen setzen und diese um 3-5 cm vertiefen.Bei Wiesen- oder Sumpfboden genügt es, die Samen um 2-3 cm . vertiefen.

Baumwollpflege

BaumwollpflegeWenn Baumwolle wächst, muss sie regelmäßig gepflegt werden. Die führende Rolle bei der Pflege von landwirtschaftlichen Nutzpflanzen wird seiner regelmäßigen und reichlichen Feuchtigkeit zugeschrieben. Sie können die Pflanze auf beliebige Weise gießen – sowohl mit einer Gießkanne als auch nach der Tropfmethode..

Junge Triebe werden zweimal gegossen – nach der Bildung von 4-6 echten Blättern und 20 Tage später, vor Beginn der Knospenphase. Dadurch wird eine schnelle Bewurzelung der Pflanze gewährleistet..

Während der Blüte und Fruchtbildung benötigt Baumwolle die maximale Menge an Feuchtigkeit. Es ist notwendig, die Ernte oft zu gießen, die durchschnittliche Menge beträgt etwa 650-750 Liter pro 1 Hektar Plantagen. Die letzte Befeuchtung erfolgt 7-10 Tage vor dem Fallen der Baumwollblätter.

Mulchen und Kultivieren

Baumwollanbau

Die Kultivierung des Bodens muss während der Vegetationsperiode von Baumwolle dreimal durchgeführt werden:

  1. Die erste wird durchgeführt, wenn sich junge Triebe bilden – ihre Tiefe beträgt 9-11 cm.
  2. Zweite Kultivierung – kurz vor der ersten Benetzung der Sprossen.
  3. Beim dritten Mal wird der Boden erst bearbeitet, wenn er trocken genug ist.

Mulchen ist ein wichtiger Bestandteil der Baumwollpflege. Verwenden Sie dazu am besten organisches Material – Stroh oder verrotteter Mist. Baumwolle sollte nicht mit gehacktem Gras gemulcht werden, da dies günstige Bedingungen für die Vermehrung von Schadinsekten schafft.

Baumwollfütterung

BaumwollfütterungBei der Düngung einer Kultur sind die klimatischen Gegebenheiten und die Bodenart in der Umgebung unbedingt zu berücksichtigen. Unmittelbar vor der Aussaat wird der Boden mit Superphosphat gedüngt. Danach erfolgt die zweite Fütterung während der Bildung von echten Blättern und Blütenknospen. Dazu werden Phosphor- und Kali-Dressings verwendet..

reift BaumwolleBei der ersten Düngung ist es wichtig, einen Abstand von 17-20 cm von der Reihe einzuhalten, bei der zweiten – 23-26 cm. Rechtzeitiges Düngen unterstützt die Entwicklung der Kultur, erhöht die Anzahl der Blütenknospen und erhöht die Ertrag der landwirtschaftlichen Ernte.

Baumwolle ist eine der wichtigsten Kulturpflanzen, deren Anbau mit langer und mühsamer Arbeit verbunden ist. Nur bei strikter Einhaltung vielfältiger agrotechnischer Maßnahmen und sorgfältiger Pflege erzielt Baumwolle einen hohen Ertrag.

Baumwollanbau auf der Fensterbank – Video

Previous Post
Avocado: Nutzen und Schaden der grünen Persea-Frucht
Next Post
تسلق الورود – رعاية وزراعة النبات
Adblock
detector