Der Kampf gegen einen Bären im Garten ist eine der obligatorischen Phasen beim Anbau gesunder Pflanzen.
15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://esof2012.org 300 0
theme-sticky-logo-alt
theme-logo-alt

Der Kampf gegen einen Bären im Garten ist eine der obligatorischen Phasen beim Anbau gesunder Pflanzen.

Im Garten gegen einen Bären kämpfen Viele Gärtner, die Setzlinge in den Boden gepflanzt haben, entspannen sich zunächst. Sie denken, dass die Hauptarbeit erledigt ist, jetzt müssen sie nur noch rechtzeitig die Beete gießen und jäten. Es scheint, dass die Pflanzen bereits am richtigen Ort sind, nachdem sie aus temporären Töpfen in einen freien Raum umgezogen sind, aber das war nicht der Fall. Am nächsten Tag stellt sich heraus, dass einige von ihnen beschädigt sind. Lassen Sie uns herausfinden, wie Sie empfindliche unreife Pflanzen vor einem ungebetenen Gast – einem Bären – schützen können.

Wann wird der Kampf gegen den Bären im Garten durchgeführt? Anzeichen für die Anwesenheit eines Eindringlings

Medvedka ist ein sehr großes Insekt von dunkler Kastanienfarbe mit einer glänzenden Tönung. Einige Schädlinge werden bis zu 6-7 cm lang. Dank seiner starken Schale und der hoch entwickelten Vorderbeine gräbt er sich in den oberen Bodenschichten mehrere Erdlöcher, was großen Schaden anrichtet und die Wurzeln von Pflanzen und angebauten Früchten schädigt. Dies macht sich zu Beginn der Frühjahrsarbeiten und insbesondere nach dem Pflanzen von Setzlingen bemerkbar. Es ist sehr wichtig, rechtzeitig (Ende April – Mai) vor der Paarungszeit für dieses Insekt und dem Auftreten junger Individuen mit dem Kampf gegen den Bären im Garten zu beginnen. Sie können feststellen, dass die junge Pflanze verwelkt ist aufgrund von:

  • gebissener Stamm;
  • beschädigte Wurzeln;
  • das Vorhandensein mehrerer erhabener Erdrillen;
  • Löcher im Boden in der Nähe des Stängels, in die beim Gießen schnell Wasser austritt.

All dies signalisiert das Vorhandensein eines Bären auf Ihrer Website.

Grundlegende Methoden zum Umgang mit einem Bären im Garten

Wie gehe ich mit einem Bären im Garten um? Ein allgemeiner umfassender Ansatz zur Bekämpfung eines Bären im Garten umfasst sowohl Vorarbeiten (bei der Vorbereitung des Bodens) als auch den Schutz der Pflanzen selbst beim Pflanzen. Alle beschriebenen Maßnahmen werden aus praktischer Sicht sehr nützlich sein:

  • Die Erde ausgraben. Überwinterte Larven können zufällig entdeckt werden. Besonders gerne mag der Bär die Beimischung von organischen Düngemitteln (Dünger, Kompost etc.).
  • Die Verwendung von Spezialwerkzeugen. Unter ihnen ist Borsäure sehr wirksam, die an vielen Stellen im Garten verstreut ist..
  • Schutz der Wurzeln von Pflanzensetzlingen beim Pflanzen. Dazu wird es in Einweg-Pappbechern ohne Boden angebaut. Dünne Wände (die sich dann allmählich auflösen und in den Boden eindringen) sind ein hervorragendes Hindernis für den Kampf gegen den Bären im Garten. Die Stiche des Schädlings sind für die verhärteten Pflanzenstängel nicht mehr so ​​gefährlich..

Darüber hinaus gibt es viele Volksheilmittel, die jedoch nicht so wirksam sind wie Chemikalien, die speziell zur Bekämpfung des Bären im Garten entwickelt wurden.

Es ist wichtig, dass der Kampf gegen den Bären im Garten richtig und rechtzeitig durchgeführt wird. Berücksichtigen und wenden Sie nützliche Tipps an, insbesondere wenn Sie mit den Frühjahrsarbeiten auf der Baustelle beginnen und Setzlinge von Jungpflanzen pflanzen.

Im Video sichere Methoden im Umgang mit einem Bären

Previous Post
Kennen wir unseren Feind vom Sehen? Bartkäfer
Next Post
أفضل أصناف إيرجي للتعارف الشخصي
iphonevideorecorder.com
mgcool.cc
deadmansbones.net
fearlesslycreativemammas.com
thefunky-monkey.com
openssi.org
Adblock
detector