Ein Gast aus dem mysteriösen Sibirien - Waldanemone
15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://esof2012.org 300 0
theme-sticky-logo-alt
theme-logo-alt

Ein Gast aus dem mysteriösen Sibirien – Waldanemone

Waldanemone Die schneeweiße Waldanemone mit hängenden Köpfen verkörpert Zärtlichkeit, Anmut und Ausdauer. Sie gilt als Beispiel für Bescheidenheit und Demut. Sowohl in der Knospe als auch in voller Blüte sieht es großartig aus. Viele kennen diese Art von Kultur nicht, obwohl sie in ihrer Umgebung wächst..

Der zweite Name der Blumenpflanze ist “Anemone”. Aus dem Griechischen übersetzt bedeutet sein botanischer Name, wie in der Oxford Encyclopedia vermerkt, „Tochter des Windes“. Nach einer mythischen Legende ist diese Blume ein Symbol der Trauer..

Waldanemone: mehrere Pflanzvoraussetzungen

Gärtner haben festgestellt, dass raffinierte Glocken auf dünnen Stielen besonders bei windigem Wetter sehr beeindruckend aussehen. Zwischen Dickichten und in der Nähe von Bäumen wächst die Kultur schnell und lässt reichliches Wachstum los. Aufgrund ihrer Natur wird sie oft als aggressive Pflanze bezeichnet. Besondere Beschränkungen in Form von Grenzen oder Schilden, die um den Umfang herum vergraben sind, helfen, die Kontrolle darüber zu übernehmen. In anderen Fällen wird es einfach von der Site entfernt..

Erstaunliches Dekor wird von einer Firma aus Anemonen, Schwertlilien und Farnen hergestellt. Da sie unterschiedliche Blütezeiten haben, werden sie sich in einem Blumenbeet erfolgreich gegenseitig ersetzen. Von ihr ist unter anderem wichtig zu wissen, dass sie:

  • ist ein mehrjähriges Kraut;
  • vermehrt sich durch Teilen des Busches sowie durch Samen;
  • unprätentiös in der Pflege;
  • bevorzugt schattige Plätze;
  • hat ein gut entwickeltes Wurzelsystem;
  • verträgt keine Transplantationen, in dieser Hinsicht wird es zusammen mit einem Erdklumpen gepflanzt.

Das Beste ist, dass die Waldanemone nach dem Teilen des Busches Wurzeln schlägt. Zum Pflanzen graben sie ein 20 cm tiefes Loch, dessen Boden mit Schutt oder Ziegelbruch bedeckt ist, damit das Wasser nicht im Rhizom stagniert. Das Pflanzsubstrat beinhaltet:

  • Flußsand;
  • Torf, in anderen Fällen laubabwerfender Boden;
  • düngen.

Jede Komponente wird zu gleichen Teilen genommen und gründlich gemischt. Dann wird die Hälfte des vorbereiteten Bodens auf die Drainage gegossen. Dann wird ein Sämling mit einem Erdklumpen auf den gebildeten Hügel gelegt. Dann wird es bewässert und mit Erde bedeckt, die aus dem Loch gegraben wurde. In diesem Fall wird der basale Hals nicht vergraben..

Es wird empfohlen, den Standort zu mulchen, damit die Pflanze unter neuen Bedingungen Wurzeln schlägt. Es reicht aus, das Bett nur mit gemähtem Gras oder abgefallenen Blättern eines Apfel- / Birnbaums zu bedecken. Schichtdicke – 5 cm.

Pflege-Nuancen

Die Waldanemone muss regelmäßig, aber nicht zu reichlich gegossen werden. Dank des Mulchs verdunstet die Feuchtigkeit darunter nicht so schnell und das Unkraut wächst praktisch nicht. Die Kultur überrascht insofern, als sie nicht beschnitten und auch gedüngt werden muss. Dennoch hat sie Angst vor starkem Frost. Daher wird der Busch mit dem Rhizom ausgegraben und in Behältern in einem kühlen Raum aufbewahrt. Im Frühjahr werden die Setzlinge an einen neuen Platz unter freiem Himmel gebracht.

Previous Post
Dorotheanthus – Pflanzung und Pflege im Freiland für Kristallkamille
Next Post
أي نوع من الفاكهة هو الأفوكادو وكيف يؤكل
Adblock
detector