Erstaunliche nepalesische Potentilla - eine unprätentiöse blühende Staude für Anfängergärtner
15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://esof2012.org 300 0
theme-sticky-logo-alt
theme-logo-alt

Erstaunliche nepalesische Potentilla – eine unprätentiöse blühende Staude für Anfängergärtner

Nepalesische Potentilla Eine der schönsten Potentilla-Sorten ist die nepalesische Potentilla. Diese Blume hat wirklich etwas zu lieben. Große helle Blütenstände, üppige Büsche und die anspruchslose Art der Pflanze machen sie zu einem gern gesehenen Gast in jedem Garten..

Beschreibung der Pflanze

Die nepalesische Potentilla ist eine krautige Staude und gehört zu den großblättrigen Arten dieser Kultur. Seine gefiederten gezähnten Blätter sind wirklich ziemlich groß. Die Länge der Blattplatte erreicht 30 cm und ähnelt im Aussehen leicht Erdbeerblättern, nur länglich und groß. Was Gras angeht, ist das Fingerkraut selbst ziemlich dimensional – der Strauch erreicht eine Höhe von 50 cm. Die lilafarbenen Triebe verzweigen sich stark und können auf einer kleinen Stütze wachsen.

Potentilla blüht sehr schön: Entlang der Triebe befinden sich charmante große Blütenstände an langen Stielen. Ihr durchschnittlicher Durchmesser beträgt etwa 3 cm, die Mitte der Blüte ist dunkelrot, sogar bordeauxrot, mit einem helleren Rand. Die Blütenblätter selbst sind rosa-rot bemalt..

Die Blüte der nepalesischen Potentilla ist später und kürzer als die der weißen Potentilla. Die Knospen blühen erst gegen Ende Juni und im September verblasst der Busch.

Nepalesisches Fingerkraut: Merkmale des Anbaus

Wie von Gärtnern, die Potentilla in ihrem Garten anbauen, festgestellt wurde, hat diese Pflanze eine unprätentiöse und fügsame Natur. Eine Staude kann sowohl in der Sonne als auch im Schatten von Bäumen wachsen. Er überwintert auch gut: In den südlichen und sogar zentralen Regionen brauchen die Büsche keinen Schutz. Fröste bis 30 ° C können Pflanzen nicht schaden, aber wenn der Winter strenger ist, ist es besser, die Staude abzudecken.

Obwohl die Blätter von Potentilla keinen stechenden Geruch haben, der Schädlinge abwehrt, umgehen Insekten ihn. Selten wählt eine Mücke Büsche als Wohnort, was die Besonderheiten der Kultur um ein weiteres Plus erweitert.

Eine luxuriösere Blüte und helle Farbe der Knospen wird an einem sonnigen Ort sein. Damit das Fingerkraut Ihnen seine Schönheit zeigen kann, ist es besser, schattige Plätze für andere Blumen zu lassen..

Wenn Sie für Potentilla einen gemütlichen, sonnigen Ort mit nahrhaftem lockerem Boden wählen, wird die Pflege minimal sein..

Die Kultur kann auch ohne die Beteiligung des Gärtners wachsen. Damit die Büsche aber schön sind und die Blüte reichlich ist, empfiehlt es sich:

  1. Füttern Sie die Pflanze dreimal pro Saison mit einem Mineralienkomplex.
  2. Gießen Sie die Blumen einmal pro Woche reichlich. Wenn die Sommer heiß und trocken sind, doppelte Bewässerungsfrequenz.
  3. Den Strauch jährlich am Ende der Blüte beschneiden und die Triebe kürzen. Dies wird die Bildung von Seitentrieben fördern, was bedeutet, dass die Büsche üppiger werden. Darüber hinaus stimuliert das Beschneiden die Knospenbildung der Blütenknospen und wird die Blüte in der nächsten Saison üppiger machen..

Die nepalesische Potentilla vermehrt sich sowohl durch Samen- als auch durch vegetative Methoden. Es ist jedoch besser, im 4. Lebensjahr der Pflanze mit dem Teilen des Busches oder dem Pfropfen zu beginnen. Zu diesem Zeitpunkt wird Potentilla stark und entwickelt sein. Auf diese Weise erhalten Sie gutes Pflanzmaterial, ohne den Mutterbusch zu beschädigen..

Video über den Anbau nepalesischer Potentilla

Previous Post
Zusammensetzung und medizinische Eigenschaften von Aprikosen für die menschliche Gesundheit
Next Post
التحضير البيولوجي Trichoderma Veride – وسيلة فريدة لحماية نباتات الحدائق
Adblock
detector