15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://esof2012.org 300 0
theme-sticky-logo-alt
theme-logo-alt

Ausführliche Anleitung zur Anwendung von Ivermectin in der Veterinärmedizin

Hinweise zur Anwendung von Ivermectin in der Veterinärmedizin Ivermectin ist ein modernes antiparasitäres Medikament, das zur Behandlung von Nutz- und Haustieren eingesetzt wird. Die Gebrauchsanweisung von Ivermectin in der Veterinärmedizin empfiehlt die Anwendung gegen Nematoden in der Lunge und in den Organen des Magen-Darm-Trakts, Bremsen, Läuse und Zecken. Die Art der Verabreichung und Dosierung des Tierarzneimittels hängt von der Art und dem Körpergewicht des Tieres ab..

Zusammensetzung und Eigenschaften von Ivermectin

Ivermectin-Zusammensetzung Gemäß der Gebrauchsanweisung von Ivermectin in der Veterinärmedizin gehört dieses Medikament zur Gruppe der Avermectine. Sein Wirkstoff wird durch Fermentation aus dem japanischen Pilz Streptomyces avermitilis gewonnen, der Neurotoxine mit insektizider und akarizider Wirkung produziert. Deshalb ist Ivermectin gegen Helminthen und Hautparasiten gleichermaßen wirksam..

Je nach Verwendungszweck ist das Medikament in verschiedenen Formen erhältlich.:

  1. Ivermec – dieses Arzneimittel enthält Ivermectin in Kombination mit Tocopherol. Erhältlich als klare oder gelbliche Injektionslösung.
  2. Ivermectin 10 wird in Form einer klaren, öligen Flüssigkeit zur Injektion hergestellt. Die Wirkstoffkonzentration beträgt 10 mg in 1 ml.
  3. Otodectin ist eine niedrig konzentrierte Injektionslösung mit 1 mg Ivermectin in 1 ml.

Ivermectin-FreisetzungsformenAuch in der Veterinärmedizin werden andere Formen von Ivermectin angeboten – in Form von Spray, Gel, Paste und Tabletten zur oralen Anwendung. Otodectin wird am häufigsten bei Kaninchen, Meerschweinchen und anderen Kleintieren eingesetzt.

Für große wird Ivermectin 10 verwendet, da es die maximale Konzentration des Wirkstoffs enthält.

Die wichtigsten Anwendungsgebiete

Hauptindikationen für die VerwendungDie Gebrauchsanweisung von Ivermectin in der Veterinärmedizin listet die Hauptindikationen für die Verwendung des Arzneimittels auf.

Diese beinhalten:

  • Rinder – Stromaliase, Thelaziose, Habertiose, Trichozephalose, Mulleriose;
  • kleine Wiederkäuer – Sifunculatose, Melophagose, Hypodermatose, Chorioptose, Psoroptose, Sarcoptesräude;
  • Schweine – Strongyloidose, Askariasis, Trichozephalose, Sarcoptesräude, Hämatopinose;
  • Pferde – Gastrofiliasis, Rhinestrose, Onchozerkose, Strongyloidose;
  • Hühner und anderes Geflügel – Kapillariasis, Askariasis, Heterokidose.

Ivermectin gilt als vielseitiges Medikament zur Bekämpfung von Ektoparasiten und helminthischem Befall. Die Essenz seiner pharmakologischen Wirkung beruht auf der Stimulierung der Produktion von GABA auf neuronaler Ebene. Dies verursacht eine Verletzung und dann einen vollständigen Stopp der lebenswichtigen Impulse, was zu einer Lähmung und einem schnellen Tod des Parasiten führt..

Ivermectin wirkt schnell, das innerhalb von 1 Stunde nach der Injektion beginnt. Das antiparasitäre Ergebnis hält 10 bis 15 Tage an.

Hinweise zur Anwendung von Ivermectin in der Veterinärmedizin

Hinweise zur Anwendung von Ivermectin in der VeterinärmedizinFür den Menschen wird das antiparasitäre Medikament am häufigsten als orale Tablette verschrieben. Die Dosierung von Ivermectin für eine Person beträgt 10-12 mg, hängt jedoch auch vom Körpergewicht ab. Zwischen der Einnahme des Arzneimittels sollte ein Abstand von mindestens 7-15 Tagen liegen..

In der Veterinärmedizin wird Ivermectin am häufigsten in Form von Injektionslösungen verwendet. Vor der Massenanwendung des Arzneimittels müssen Sie einen Versuchstest an einer Gruppe von Tieren von 5-8 Tieren durchführen.

3 Tage lang müssen Sie den Zustand der Tiere sorgfältig überwachen – wenn keine Nebenwirkungen auftreten, können Sie den Rest des Viehs injizieren.

Für Rinder und kleine Wiederkäuer

LammspritzenBei großen und kleinen Wiederkäuern wird Ivermectin am häufigsten intramuskulär, viel seltener – subkutan injiziert. Die Injektion erfolgt einmal, bei einer schweren Form der Sarkoptikoidose sind zwei Injektionen im Abstand von 7-10 Tagen erlaubt. Eine Injektion des Arzneimittels wird in den Hals oder die Kruppe verabreicht.

Bei Rindern und kleinen Wiederkäuern wird eine Dosierung von 1 ml pro 50 kg Körpergewicht verwendet. Wenn das Tiergewicht 400-500 kg überschreitet, muss Ivermectin in mehrere Dosen aufgeteilt und in verschiedene Körperteile injiziert werden..

Vieh kann mit Ivermectin behandelt werden, um Nematodosen zu verhindern. In diesem Fall wird das Medikament im Herbst verabreicht, bevor die Tiere in den Stall ziehen, und auch im Frühjahr, bevor sie auf die Weide entlassen werden. Die Behandlung von Zecken erfolgt nach Bedarf.

Für Pferde

PferdebehandlungspasteZur Behandlung von Pferden wird eine spezielle Form von Ivermectin in Form einer Paste hergestellt. Es hat ein Apfelaroma und -geschmack, so dass Tiere ein solches Medikament nicht ablehnen. Ein antiparasitäres Medikament wird in einer Dosierung von 2 ml pro 100 kg Körpergewicht verschrieben..

Ivermectin sollte nicht zur Behandlung junger Pferde mit einem Gewicht unter 100 kg verwendet werden.

Tierärzte raten, das Medikament 3-4 Mal im Jahr, vorzugsweise im Frühjahr und Spätsommer, nach dem Ende des Sommers der Bremsen an Tiere zu verabreichen.

Für Schweine

FerkelbehandlungDie Anweisungen für Ivermectin für Schweine sind identisch mit denen für Rinder und kleine Wiederkäuer. Aber die Injektion erfolgt in den Hals oder die Innenseite des Oberschenkels.

Die empfohlene Dosierung des Arzneimittels beträgt 1 ml pro 33 kg Körpergewicht eines Schweins.

Für Geflügel

Zur Behandlung von Hühnern, Enten und anderem Geflügel wird dem Getränk Ivermectin-Lösung zugesetzt. Das Arzneimittel wird mit einer Dosierung von 0,4 ml pro 1 Liter Flüssigkeit berechnet.

Vögel sollten nicht mehr als 400 mcg Wirkstoff pro 1 kg Körpergewicht erhalten.

Es ist ratsam, den Vogel 2-3 Stunden vor der Einnahme von Ivermectin nicht mehr zu trinken. Bei Nematodose wird das Arzneimittel einmal vom Vieh verabreicht, bei der Behandlung von Arachnoentomose – dreimal (das zweite nach 24 Stunden, das dritte nach 14 Tagen).

Für Kaninchen

Injektionen bei KaninchenIvermectin 10 für Kaninchen wird äußerst selten verwendet, da diese Form des Arzneimittels eine hohe Wirkstoffkonzentration aufweist. Aus diesem Grund ist es sehr schwierig, die richtige Dosierung des Arzneimittels zu berechnen..

Am häufigsten wird Otodectin verwendet, das eine niedrigere Konzentration des Wirkstoffs aufweist. Zur Behandlung wird Ivermectin für Kaninchen in einer Dosierung von 0,2 ml pro 1 kg Körpergewicht des Tieres verwendet.

Für Katzen und Hunde

Ivermectin für KatzenDie Ivermectin-Anweisung für Katzen empfiehlt die Verwendung dieses Arzneimittels zur Behandlung von Läsionen durch Bremsen, Nematoden, Läuse, Flöhe und Zecken. Das Mittel ist wirksam gegen die Larven von subkutanen und nasopharyngealen Würmern. Ein antiparasitäres Medikament wird in einer Dosierung von 0,2 ml pro 1 Lebendgewicht einer Katze verschrieben.

Ivermectin-Tabletten für Hunde werden in einer Standarddosis von 200 µg pro kg Körpergewicht verabreicht.

Diese Norm wird nur für erwachsene Hunde verwendet, Welpen sollten kein antiparasitäres Medikament erhalten. Auf keinen Fall sollte die angegebene Dosierung überschritten werden, da Ivermectin Nebenwirkungen haben kann.

Überdosierung und Nebenwirkungen

Dosierung muss beachtet werdenVorbehaltlich der in der Gebrauchsanweisung angegebenen Dosierung wird Ivermectin vom Tierkörper gut vertragen. Es ist jedoch zu beachten, dass das Medikament eine allergische Reaktion hervorrufen kann..

Ivermectin kann Nebenwirkungen verursachen:

  • vermehrter Speichelfluss;
  • umgekippter Stuhl;
  • verletzung der Bewegungskoordination;
  • sich erbrechen;
  • störungen in der Arbeit des Verdauungssystems;
  • Lethargie und Apathie.

Im Falle einer Überdosierung kann das Tier Anzeichen wie erweiterte Pupillen, Zittern der Gliedmaßen, Bewusstlosigkeit und Koma zeigen. In solchen Fällen wird dem Tier eine symptomatische Behandlung verschrieben..

Ivermectin ist ein wirksames antiparasitäres Medikament, das für Nutz- und Haustiere verwendet wird. Bei richtiger und bestimmungsgemäßer Anwendung hilft das Produkt, Bremsen, Läuse und Flöhe loszuwerden..

Videoanleitung zur Anwendung von Ivermectin in der Veterinärmedizin

Previous Post
Kamień dekoracyjny we wnętrzu kuchni (58 zdjęć)
Next Post
زراعة الفراولة من البذور