Was bestimmt die Qualitätsdämmung des Dachbodens von innen und außen
15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://esof2012.org 300 0
theme-sticky-logo-alt
theme-logo-alt

Was bestimmt die Qualitätsdämmung des Dachbodens von innen und außen

Dachbodendämmung Die Dämmung des Dachbodens ist eine wirtschaftlich vorteilhafte Lösung, mit der Sie die Nutzfläche des Hauses vergrößern und den Gesamtwärmeverlust reduzieren können. Durch die Dämmung von Boden, Wänden und Dach des Dachbodens wird die Luftfeuchtigkeit reduziert, wodurch die Gefahr von Schimmelbildung verringert wird.

Materialauswahl

Zu den gängigsten Materialien zur Dämmung eines Mansarddachs gehören:

  1. Fiberglas ist eine preisgünstige Option. Die Isolierung ist nicht brennbar, elastisch, resistent gegen Mikroorganismen und für Nagetiere unattraktiv. Zu den Nachteilen von Glasfaser gehört die Gefahr, dass Staub in die Augen und auf die Haut gelangt..Fiberglas
  2. Mineralwolle ist eine Heizung mit natürlichen Bestandteilen, die sich durch Brandschutz, biologische und chemische Beständigkeit, hohe Dampfdurchlässigkeit und Beständigkeit gegen extreme Temperaturen auszeichnet. Bei der Wahl der Dämmung des Dachbodens von innen sollten Sie sich die Mineralwolle genauer ansehen – sie ist einfacher zu verlegen und die Materialkosten sind niedriger als bei Analoga.Mineralwolle
  3. Isolierung aus Leinen- oder Baumwollgewebe (Ecowool). Das leichte, lose Material besteht zu 81% aus recycelter Zellulose. Ecowool wird durch Spritzen montiert. Der Wärmeleitfähigkeitskoeffizient des Materials beträgt 0,032 … 0,041 W / m * K, was mit den Indikatoren der besten Mineraldämmung vergleichbar ist.Ökowolle
  4. Extrudierter Polystyrolschaum. Es ist wasserdicht, beständig gegen anorganische Lösungsmittel, leicht und dick, hohe Verformungsbeständigkeit.extrudierter Polystyrolschaum
  5. PPU (Polyurethanschaum). Es ist einfach auf schrägen Oberflächen aufzutragen. Die Konsistenz des Materials ähnelt Polyurethanschaum. Die Flüssigkeit hat eine zweikomponentige Zusammensetzung mit einem Härter und einer schäumbaren Basis.Polyurethanschaum

Bei der Wahl der Dämmung des Dachbodens sollten Sie einem Material mit geringerer Dicke (beim Kauf von Platten und Rollen) und Wärmeleitfähigkeit den Vorzug geben. Es ist wichtig, die Besonderheiten des Schutzes der Isolierschicht vor Feuchtigkeit und Dampf zu berücksichtigen. Die besten Optionen sind extrudierter Polystyrolschaum und Mineralwolle..

Methoden zur Dämmung des Dachbodens

leerBei einer komplexen Dämmung des Dachbodens ist es wichtig, die Reihenfolge der Arbeiten zu berücksichtigen. Zuerst wird der Boden gedämmt, dann die Wände (Giebel) und das Dach.

Bodendämmung

Dämmung des Dachgeschosses

Die effektivste Art, den Dachboden zu isolieren, ist ein Trockenestrich. Arbeitsablauf:

  1. Verlegen Sie eine Schicht Abdichtung auf dem Boden.
  2. Schütten Sie körniges Material ein und nivellieren Sie es mit Beacons.
  3. Faserplatten in 2 Lagen verlegen.

Das Verlegen von klassischen Holzböden mit Hohlraumschutz mit mineralischer Dämmung ist eine weitere effektive Art der Dämmung.

Dämmung der Dachbodenwände

leerDer Giebel ist so gedämmt, dass die kondenswassergefährdetsten Stellen sorgfältig isoliert werden. Der Taupunkt (die Ebene der Wasserbildung aus Dampf) sollte möglichst weit zur Straße hin verschoben werden.

Die Reihenfolge der Isolierung der Dachbodenwände:

  1. Füllen Sie von der Rückseite der Regale der zukünftigen Wand Holzlatten im Abstand von 30-40 cm voneinander.
  2. Legen Sie die vorgeschnittenen Dämmplatten zwischen die Stützen.
  3. Decken Sie die Wand vollflächig mit einer Dampfsperrfolie ab und säumen Sie sie mit Lamellen.
  4. Kleben Sie die Membranfugen mit Klebeband.

Dämmung von DachbodenwändenDie Deckbeschichtung der Dachbodenwände besteht aus feuerfesten und feuchtigkeitsbeständigen Gipskartonplatten.

Wenn versteckte Kommunikationen erforderlich sind, werden sie in einer Heizung unter der Ummantelung platziert.

Dachdämmung

leerDie Dämmung des Dachbodens ist der schwierigste Prozess im gesamten Dämmplan des Dachbodens. Die Komplexität der Arbeit ist auf die große Anzahl von Balken zurückzuführen. Sie ermöglichen jedoch eine sichere Fixierung der Platten oder des Rollenmaterials..

Der Ablauf zur Dämmung des Dachgeschosses von innen:

  1. Installieren Sie die Abdichtung, indem Sie die Kanten der Folie mit Bauklebeband verkleben. Die Membran wird mit einem Tacker auf Holzelementen befestigt.
  2. Schaffen Sie einen Luftspalt, indem Sie die Leiste montieren. Die Isolierung verlässt sich auf ihre Elemente. Reiki sollte einen Abstand von 30-40 cm voneinander haben.
  3. Verlegen Sie die Isolierung zwischen den Stämmen. Es ist wichtig, zwischen den Platten und der Dampf-/Abdichtungssperre einen Belüftungsspalt zu schaffen. Es sorgt für Luftzirkulation zwischen den Materialien und wirkt sich positiv auf das Mikroklima in Innenräumen aus..
  4. Dampfsperrbahn befestigen.
  5. Erstellen Sie eine Drehbank für den Decklack. Anschließend kann eine dünnere Dämmung angebracht werden, um Wärmeverluste durch die Sparren zu verhindern..
  6. Verkleidung fertig stellen.

Beim Isolieren eines kaputten Dachbodens lohnt es sich, ein gespritztes Material zu wählen. Es lässt sich leichter auftragen und Fugen und Spalten werden zuverlässig vor dem Eindringen von kalter Luft geschützt.

Die Besonderheit der Dachbodendämmung von innen besteht darin, dass die Abdichtungsschicht eine komplexe Konfiguration haben muss, alle Sparren umgeht und unter dem Dach entfernt werden muss, um das Wasser abzulassen.

Es lohnt sich, die feuchtigkeitsbeständige Folie mit Holzlatten zu befestigen – die Oberfläche der Membran wird weniger gestört und hält sauberer.

Das Dachgeschoss-Dämmschema ist auf dem Foto unten gezeigt:

Dämmung des Dachbodens außen

MaterialstapelschemaOft wird der Dachboden während der Dachaufbauphase vor Kälte geschützt..

Um herauszufinden, wie das Dach von außen isoliert wird, lohnt es sich, die Arbeitsreihenfolge herauszufinden:

  1. Füllen Sie die Kiste von der Seite des Raumes aus – die Dielen sollten sich über den Sparren befinden. Anstelle eines Rahmens wird manchmal verzinkter Draht oder Kordel befestigt.
  2. Verlegen Sie das Wärmedämmmaterial von der Dachseite auf die Lattung. In dieser Phase ist es wichtig, das Fehlen von Lücken zu kontrollieren..Verlegung von Wärmedämmstoffen
  3. Die Diffusionsbahn über den Wärmeisolator mit einer Überlappung von 10-15 cm ausrollen Die Abdichtung wird in Streifen von unten nach oben montiert.
  4. Füllen Sie die Latten und Dacheindeckungen.
  5. Von der Raumseite her die Dampfsperrfolie fixieren und abkleben.
  6. Innendekoration durchführen.

Bei einer Außendämmung ist das Material einfacher zu montieren, da es einfacher zwischen den Sparren verlegt werden kann.

Welche Dampfsperre für den Dachboden wählen?

leerAls Dampfsperre verwenden moderne Entwickler verschiedene Materialien:

  1. Polyethylenfolie. Das Material wird bei der Erstellung eines Daches verlegt. Voraussetzung für die Installation ist die Schaffung von Lüftungsspalten, um die Bildung von Kondenswasser zu verhindern. Beim Verlegen mit der rauen Seite nach außen kommt es zur Verdunstung von Dampfpartikeln.
  2. Polypropylenfolien. Das Material ist sehr langlebig. Bei der Auswahl einer solchen Dampfsperre lohnt es sich, zusätzlich eine Schicht Zellulose oder Viskose auf die Oberseite der Schicht zu legen. Dies ist notwendig, um Kondenswassertropfen zu absorbieren..
  3. Reflektierende Membranen. Für eine solche Isolierung müssen keine Lüftungsspalte geschaffen werden – das Material lässt aufgrund der speziellen Struktur Luft durch und speichert Feuchtigkeit. Die Membran hat eine hohe Zuverlässigkeit und Qualität.

Die Art der Befestigung der Dampfsperre hängt von der Art der Oberfläche ab. An Ziegeln, Beton- oder Schaumstoffblöcken wird das Material mit einem doppelseitigen Klebeband befestigt. Auf Holzoberflächen wird die Membran mit einem Hefter oder Nägeln befestigt. Wichtig ist, die Dampfsperre mit der glatten Seite in den Raum einzubauen..

Große Fehler

der Prozess des Verlegens der Isolierung

Schwierigkeiten nach dem Aufwärmen des Dachbodens entstehen oft durch folgende Fehler:

  1. Unzureichende Dämmstärke.
  2. Schlechte Isolierung von Wasser- und Dampfsperrfugen.
  3. Installation der zerknitterten Isolierung. Durch eine Verletzung der Struktur verliert das Material seine Betriebseigenschaften..
  4. Fehlende Ablage der Traufe. In solchen Fällen dringt Feuchtigkeit leicht in die Isolierung ein..
  5. Kondensatableitung ist nicht durchdacht.
  6. Unzureichende Spannung auf der Dampfsperre. Wenn diese Schicht durchhängt, entsteht kein Spalt zwischen der Folie und der Trockenbauwand, was zu einer Verschlechterung des Oberflächenzustands führt. Wenn Sie die Fuge zwischen Dampfbremse und Wand nicht rechtzeitig mit Klebeband verkleben, füllt sich die Dämmung mit Wasser und verliert ihre Eigenschaften.

Bei der Dämmung des Dachbodens ist es wichtig, die Empfehlungen von Spezialisten zu beachten:

  1. Bei der Dämmung des Dachbodens ist auf eine gründliche Dämmung der Fenster zu achten..
  2. Um die Belüftung der Isolierung zu gewährleisten, lohnt es sich, zwischen ihr und der Abdichtung einen Abstand von mindestens 2-3 cm . zu lassen.
  3. Überspringen Sie keine der Schichten der Abdichtung oder Dampfsperre.
  4. Wenn die Dämmung dicker als die Sparren ist, wird deren Höhe durch das Füllen zusätzlicher Latten erhöht.

Bei der Dämmung des Dachbodens lohnt es sich, die Arbeiten umfassend anzugehen – um Dach, Wände und Fenster vor dem Eindringen von Kälte zu schützen. Es ist wichtig, die richtigen Dämmstoffe und die Art ihrer Installation unter Berücksichtigung der Eigenschaften des Gebäudes zu wählen.

Die 7 wichtigsten Regeln der Dachbodendämmung – Video

Previous Post
Wir verwenden Kartoffelsaft, dessen Nutzen und Schaden gut untersucht sind
Next Post
الورود الفاوانيا – متعة عطرة
Adblock
detector