15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://esof2012.org 300 0
theme-sticky-logo-alt
theme-logo-alt

Was sind Mansardendächer

Mansardendächer Planungslösungen beim Bau von Privathäusern basieren auf den Prinzipien der Rationalität und Zweckmäßigkeit. Mansardendächer sind in dieser Hinsicht vielseitig – sie vergrößern die Nutzfläche, schaffen ein attraktives Äußeres des Hauses und passen in jeden Architekturstil. Es gibt so viele Gestaltungsmöglichkeiten, Kombinationen von Dacheindeckungen, funktionale Ausrichtung des Dachbodens, dass es für den Eigentümer nicht schwierig sein wird, dem Gebäude während des Bauprozesses ein einzigartiges Aussehen zu verleihen..

Ein bisschen Geschichte

Kuschelecke zum Entspannen Der Franzose Pierre Lescaut und später François Mansart im 17. Jahrhundert wurden die Autoren der Ideen der ursprünglichen Dächer. Der Nachname des zweiten Architekten bildete die Grundlage für den modernen Namen des Bauwerks..

Ein geräumiger Raum mit einer ungewöhnlichen Konfiguration war einst der Lebensraum der Armen, aber allmählich begann der ungewöhnliche Raum der Wohnung, kreative Menschen und Designer anzuziehen, um einzigartige Innenräume zu schaffen. Heute ist die Gestaltung des ursprünglichen Daches beim Bau von Landhäusern, Landhäusern, Kreativwerkstätten, Geschäftsgebäuden und anderen Gebäuden beliebt..

Dachbodenvorteile

zusätzliche Nutzfläche

Die Konstruktion des Mansarddaches hat trotz gewisser Montageschwierigkeiten eine Reihe von Vorteilen:

  • die Kosten für die Ausstattung eines zusätzlichen Raums unter dem Dach sind viel geringer als für den Bau eines zweiten Stocks und eines Dachs.
  • der Dachboden verleiht der Struktur ein ausdrucksstarkes Aussehen und macht sie nicht standardmäßig;
  • die Belastung des Fundaments wird durch den Einsatz moderner Materialien reduziert;
  • der Bau der Struktur ist allein möglich;
  • bei Geldmangel ist es möglich, den Abschluss der Arbeiten mit Vorteil zu verschieben – das Holz der Sparren trocknet ohne Dämmschicht gut, sofern die Abdichtung geschützt ist;
  • ein Haus mit Dachboden ist durch ein mehrschichtig isoliertes Dach komfortabler.

Fotos von Mansardendächern von Privathäusern inspirieren Bauherren und Designer, ihre eigenen Ideen zu verwirklichen.

Design-Merkmale

Dachfenster im DachgeschossDas Dach mit Attika zeichnet sich durch die anmutige Geometrie der Rampen aus mehreren Teilen aus. Unter dem Dach befindet sich ein Freiraum, der für den Eigenbedarf vorgesehen und bei ausreichender Dämmung als Wohnraum genutzt werden kann. Es ist ein Fehler, den Dachboden als Dachboden zu betrachten – er ist im Gesamtmaterial enthalten, gehorcht den mitgelieferten Mitteilungen.

Unter den Mansardendächern bilden sich schräge Decken und asymmetrische Wände des Raumes. In der Projektphase werden die Auswahl und Platzierung der Möbel, die Raumgestaltung durchdacht.

Ein wichtiger Faktor bei der Anordnung ist eine hochwertige Hydro- und Wärmedämmung, um ein angenehmes Raumklima zu erhalten. Ein mehrschichtiger Dachaufbau beinhaltet eine Dampfsperre sowohl an der Außen- als auch an der Innenseite des Daches, um die Gefahr von Kondenswasserbildung zu vermeiden.

Ausstattung für Dachlüfter auf dem Dach für den Dachboden sorgt für ausreichende Luftzirkulation, beseitigt hohe Luftfeuchtigkeit.

Die Installation einer zusätzlichen Abdichtungsschicht des Daches schützt den Raum vor Schimmelpilzen und dem Auftreten von Pilzen.

In jedem Dachgeschossprojekt sind die erforderlichen Strukturelemente:

  • Zwischenbodenüberlappung als Basis;
  • Schlittschuh;
  • Sparren;
  • zusätzliche Stützen: Säulen, Wände;
  • Dachmaterial.

Im Bauvorhaben darf die Dachhöhe 2,5 m nicht unterschreiten, da sonst kein Raum unter dem Dach eingerichtet werden kann. Die Konstruktion des Dachgeschosses sieht die Verwendung von leichten und langlebigen Materialien vor.

Beim Bau eines kleinen Landhauses kann der Dachboden aus Holz sein, aber es ist notwendig, über Brandschutzmaßnahmen nachzudenken.

natürliche Beleuchtung des DachbodensDie Position der Dachfenster in jedem Projekt ist individuell, sie wird unter Berücksichtigung des allgemeinen Äußeren des Hauses und des Bedarfs an natürlicher Beleuchtung auf dem Dachboden geplant. Die Installation von Giebeln ermöglicht die Verwendung herkömmlicher Fenster. Das Vorhandensein von Öffnungen erschwert die Endbearbeitung, spielt jedoch eine wichtige Rolle bei der Schaffung von Komfort.

Sie benötigen gehärtetes Glas, einen stabilen Rahmen mit sicherem Sitz. Das Foto der Dachbodenfenster spiegelt die unterschiedlichsten Designlösungen wider.

Maximales Tageslicht durch große Fensteröffnungen

Es ist unsicher, einen Dachboden für eine Wohnung auszustatten, wenn das Sparrensystem und die Böden nicht ausreichend fest sind.

Bei der Dachmontage ist die Tragfähigkeit des Rahmens zu berücksichtigen. Die empfohlene Neigung der Sparren beim Einbau von vertikalen und geneigten Streben beträgt 100 cm, in Gebieten mit viel Niederschlag wird die Stufe jedoch auf 80 cm verdichtet. Bei Bedarf wird das geneigte System des Attikadachs mit Sparrenbalken horizontal verstärkt.

Mansardendächer: Typen und Formen

Die Haupttypen von Attikadächern zeichnen sich durch Designmerkmale aus:

  • einstufig – am einfachsten durchzuführen;
  • zweigeschossig – mit Hilfe von Mischträgern werden Räume auf unterschiedlichen Ebenen ausgestattet.

Die geometrischen Formen des Gebäudes können erheblich variieren – dreieckige, gebrochene Hänge werden symmetrisch oder nicht standardmäßig errichtet. Der Dachboden erstreckt sich in der Regel über die gesamte Breite des Gebäudes, es ist jedoch möglich, ihn nur auf einer Seite des Gebäudes zu platzieren..

Dachsorten haben ihre eigene Klassifizierung in der Form:

  1. Single-Slope – eine vereinfachte Version mit begrenzter Nutzfläche, Anordnungsmöglichkeiten. Der Neigungswinkel des Daches muss mindestens 45° betragen. Die unzureichende Höhe der Wände und Decken führt zu Schwierigkeiten bei der gesetzlichen Regelung der Räumlichkeiten. Äußerlich sieht es aus wie ein halbes traditionelles Dach. Aufgrund der erhöhten Außenlast sind Häuser mit Schrägdach eher für warme Klimazonen geeignet.Sheddach Dachboden
  2. Giebel (Giebel) – Die Steilheit des Daches begrenzt auch die Nutzfläche des Raumes, insbesondere bei einer bescheidenen Grundfläche. Der Dachfirst ist manchmal aus der Mitte versetzt, um einen trapezförmigen Raum zu bilden.Satteldach Dachboden
  3. Gebrochene Linien sind eine Art Satteldach mit einer erhöhten Anzahl von Neigungen (vier oder mehr). Solche Sparrensysteme werden von Fachleuten im Hinblick auf die strukturelle Zuverlässigkeit, die Schaffung von Dachbodenkomfort und die Designansätze sehr geschätzt. Die Formen gebrochener Dachdächer unterscheiden sich je nach Größe der Böschungsteile, Neigungswinkel.Dachschräge
  4. Hip – Hüftstrukturen mit zwei symmetrischen Seiten. Der Vorteil des Daches liegt in der gleichmäßigen Lastverteilung bei böigem Wind, Niederschlag und optischer Attraktivität. Der Innenraum bietet maximale Möglichkeiten für die Gestaltung des Dachbodens.Walmdach Dachboden
  5. Halbhüfte – Modifikationen von Hüftsorten. Die komplexeste Struktur des Sparrensystems mit genauen Berechnungen der Zuverlässigkeit von tragenden Wänden, Fundamenten und Dächern. Die Steigungen können teilweise sein, indem die Hauptwand des Hauses erhöht wird. Die Platzierung von Dachbodenfenstern ist auf dem Dach, installierten Giebeln, der Hauptwand des Gebäudes möglich. Die kombinierte Dachform ermöglicht die Option einer gebrochenen Halbhüftstruktur.Satteldach Dachgeschoss
  6. Multiplikatoren – komplexe Designs mit großem Volumen. Voraussetzungen für den Bau sind die Deckenhöhe von 2,2 m, die Stabilität der tragenden Wände. Die Installation ist nur für Fachleute möglich.Mehrgiebeldach Dachboden

Die Installation eines Balkons im Dachgeschoss erfolgt nach dem Prinzip der Fensterplatzierung, erfordert jedoch zusätzliche Unterstützung.

Dachboden Balkon

Auswahl an Dachmaterialien

Metall DachDer Dachkuchen umfasst Schichten, die im zusätzlichen Raum, im ganzen Haus, für ein optimales Ambiente sorgen. Die Schichtung ist für jede Böschung vorhanden, unabhängig von ihrer Anzahl und Optionen für das Dach des Dachbodentyps.

Um die Belastung der Gebäudewände zu reduzieren, wird das Fundament durch leichte Dachmaterialien bereitgestellt:

  • Metallfliesen;
  • Ondulin;
  • Wellpappe;
  • Schiefer;
  • SIP-Panels.

Die Materialauswahl erfolgt unter Berücksichtigung der klimatischen Bedingungen, der Art des Dachbodenaufbaus, des Designs und der Zuverlässigkeit der Beschichtung. Achten Sie auf die Dicke des Materials, Farben, Spezifikationen. Bevorzugt sind langlebige Konstruktionen, die gegen die äußere Umgebung beständig sind. Die Veredelung erfüllt nicht nur die Hauptfunktion, sondern dient auch als Dekoration des Gebäudes.

Betriebsmerkmale

Beim Bau des Dachbodens empfehlen Experten, nicht an Strukturelementen des Daches zu sparen, von denen das Endergebnis des Projekts abhängt. Hochwertige Materialien erfordern nachträglich keine zusätzliche Pflege.

Dachbodenbesitzer sollten auf folgende Faktoren achten:

  • Dichtheit des Daches;
  • hochwertige Ausstattung mit Entwässerungssystem zur Entfernung von Feuchtigkeit;
  • rechtzeitige Reinigung des Daches von Schnee und Eis.

Das praktische Design ist zuverlässig im Betrieb. Dachbodenbesitzer bekommen ein komfortables Zimmer und einen respektablen Blick auf das Haus.

Mansardendach wählen – Video

Previous Post
Viking Rasenmäher – eine würdige Wahl für zuverlässige Geräte
Next Post
أزهار معمرة في الحديقة والحديقة: السوسن والفاوانيا والأقحوان