15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://esof2012.org 300 0
theme-sticky-logo-alt
theme-logo-alt

Ihre Majestät, Lavendel: Pflanzen und Pflegen einer Pflanze auf dem Land

Lavendel pflanzen und pflegen Unvergleichlicher Lavendel, dessen Pflanzung und Pflege besondere Kenntnisse und Fähigkeiten erfordert, bereitet seinen Besitzern große Freude. Sein erstaunliches Aroma, seine einzigartige Farbe und seine nützlichen Eigenschaften lassen niemanden gleichgültig. Die Blume wird in Liedern und Poesie gesungen. Oft in Gemälden dargestellt. Die Pflanze wird in Sommerhäusern und städtischen Blumenbeeten angebaut.

Lavendel in ihrem Sommerhaus Sie werden aktiv verwendet, um Bordüren, Steingärten und Alpenrutschen zu dekorieren. Wie sieht diese süße mysteriöse Blume aus? Welche unterschiedlichen Kulturformen gibt es? Was ist das Geheimnis des Pflanzens und Pflegens von Lavendel in ihrem Sommerhaus? Finden Sie heraus, was Experten sagen.

Weihrauchkönigin im bezaubernden Outfit

WeihrauchköniginLavendel ist eine immergrüne Staude aus der Familie der Lammgewächse. In seiner natürlichen Umgebung kommt er in Indien, den Kanarischen Inseln, Afrika und Südeuropa vor. Kultivierte Arten werden sogar in Ländern mit kaltem Klima angebaut. Die einzigartige Schönheit des Lavendels wird durch hübsche Knospen verliehen. Sie erscheinen Mitte Juni und schmücken 2,5 Monate lang Blumenwiesen..duftende Blumen

Die ährenartigen Blütenstände stehen an langen Trieben und wiegen sich anmutig im Wind. Jeder von ihnen hat 6 bis 10 Knospen. Je nach Sorte sind die Blütenblätter in folgenden Farben bemalt:

  • Blau;
  • Blau;
  • Violett;
  • Rosa;
  • Schneewittchen.

Nach der Blütezeit bilden sich an den aufrechten Trieben dunkelbraune Samen. Lavendel zeichnet sich durch ein holziges Kernrhizom aus. Blattteller sind verengte Ovale mit einem gezackten oder sogar gerahmten Rahmen.

Während der Blüte ähneln Lavendellichtungen einer hellen Decke, die ein einzigartiges Aroma verströmt..

Die wertvollen Eigenschaften der Pflanze sind in guten Händen

wohltuende Eigenschaften von LavendelDie Blume ist seit langem in der Volksmedizin beliebt. Die moderne Forschung hat jedoch ihre wahren Vorteile gezeigt..

Lavendel enthält:

  • essentielle Öle;
  • Tannine;
  • Ursolsäure;
  • Flavonoide;
  • Linalylacetat.

Die ätherischen Öle der Pflanze werden zur Herstellung von Toilettenseifen, Parfums und Körpercremes verwendet. Blattwerk und Knospen werden zu Gemüsegerichten und erfrischenden Getränken hinzugefügt. Abkochungen werden zur Behandlung von Prellungen und leichten Verbrennungen zubereitet. Bei starken Kopfschmerzen bieten traditionelle Heiler alkoholische Tinkturen mit Lavendelblüten an. Das Kraut behandelt Halsschmerzen, lindert Stress und Übelkeit.

Wenn Sie zum Gießen 2-3 Tropfen ätherisches Lavendelöl in kaltes Wasser geben, verströmt der Körper mehrere Stunden lang ein angenehmes Aroma.

Die vielseitige Schönheit des Lavendels zu Ihren Diensten

Heute gibt es über 30 Lavendelsorten. Im Gartenbau werden nur wenige Namen verwendet. Lernen wir die beliebtesten Sorten kennen.

Schmalblättrig (Englisch)

Schmalblättriger Lavendel pflanzen und pflegenDie Pflanze ist ein aufrechter, verzweigter Strauch mit einem ausgedehnten Wurzelsystem. Seine Höhe erreicht 1 m.Bei aktiver Entwicklung bildet es eine üppige Krone aus vielen Trieben.

Beliebte Unterart:

  • Alba;
  • Sentiva-Blau;
  • Munstead.

Seine Blattplatten sind länglich und dunkelgrün gefärbt. Die Kanten sind glatt. Die maximale Länge der Knospen beträgt etwa 1 cm, die traubigen Blütenstände haben einen satten violetten Farbton. Englischer Lavendel kann Temperaturen bis zu 20 ° C standhalten. Lebt bis zu 20 Jahre auf einer Seite.

In schneearmen Wintern braucht die Kultur zusätzlichen Schutz.

Breitblättriger (französischer) Lavendel

Lavendel pflanzen und pflegenDie Blüte wird bis zu 1,5 m hoch. Entlang des aufrechten Stängels befinden sich tiefgrüne Blattplatten. Hellviolette Knospen werden von stabilen Blütenstängeln gekrönt. Liefert ein angenehmes Aroma. Blüte Mitte April und Blüte bis Frühsommer. Unter günstigen Bedingungen wiederholt sich die Blüte im September. Französischer Lavendel verträgt leicht Trockenheit und verliert bei Temperaturen von + 16 ° C nicht an Attraktivität.

Die beliebteste Unterart des französischen Lavendels: “Helmsday”, “Tiara”, “Regal Splendur”.

Gezackter Lavendel

gezackter Lavendel pflanzen und pflegenDie duftende Schönheit dieser Art zeichnet sich durch ihr hohes Wachstum von bis zu 150 cm aus, ihren Namen erhielt sie von den gezackten Rändern der Blattplatten. Bekannte Sorten:

  • Royal Grown (lila);
  • “Redundulata” (blassrosa);
  • Königliche Pracht (violett).

Stachelförmige Blütenstände enthalten bis zu 10-12 Knospen, die in hellvioletter Farbe bemalt sind. Die Sorte gilt als thermophil. Die ersten Anzeichen der Krankheit treten bereits bei einer Temperatur von + 15 ° C auf.

Wachsen Sie gezackten Lavendel in Blumenbeeten, wo es viel Licht und Kalksteinboden gibt.

Hybrid (niederländisch) Lavendel

Hybrid-Lavendel pflanzen und pflegenDie Sorte wird aus schmalblättrigen und breitblättrigen Arten gezüchtet. Unter günstigen Bedingungen wird sie bis zu 2 m hoch. Blütenstände blühen im ersten Sommermonat. Verwendung als industrieller Rohstoff zur Herstellung von ätherischen Ölen und Heilkräutern.

Gartenlavendel: im Freien pflanzen und pflegen

Garten Lavendel pflanzen und pflegenDie majestätische Weihrauchkönigin wird mit Samen, gewachsenen Stecklingen, Buschspaltung und natürlicher Schichtung gezüchtet. Zunächst wird jedoch ein geeignetes Gebiet ausgewählt und sorgfältig vorbereitet. Es ist das Hauptkriterium für die Stimulierung der Dekorativität der Kultur. Da Blumen viel Licht lieben, eignet sich ein offener Bereich mit maximaler Sonneneinstrahlung. Es sollte vom Wind aus allen Richtungen frei geblasen werden. In kühleren Klimazonen wird Lavendel in tragbaren Behältern angebaut. Bei einem deutlichen Temperaturabfall werden sie in Gewächshäuser oder Häuser verbracht..

Im Schatten entwickelt sich die Pflanze gut. Unter solchen Bedingungen nimmt jedoch die Anzahl der blühenden Knospen ab..

Aromatische Büsche mögen keine zu nasse Erde. Daher sind Feuchtgebiete und Feuchtgebiete definitiv nicht für ein Blumenbeet geeignet. Wenn es keine anderen Optionen gibt, müssen Sie eine hochwertige Entwässerung vornehmen. In Gebieten, in denen das Grundwasser zu nahe fließt, bevorzugen sie Höhen.

Die Erde

BodensäuretestWie Sie wissen, wird eine spezielle Skala verwendet, um einen geeigneten Boden zu bestimmen. Gartenfruchtbarer Boden entspricht 4-8 pH. Bei viel Kalk hat der Boden beispielsweise den Maximalwert. Der Neutralwert beträgt 7 pH. Unter 6,5 weist auf einen erhöhten Säuregehalt des Bodens hin.

Überprüfen Sie den pH-Wert mit einem speziellen Indikator, der im Handel erhältlich ist. Säuregehalt auch mit Lackmuspapier prüfen. Dazu wird der Boden mit Wasser verdünnt und dann der Indikator eingetaucht. Blau zeigt einen alkalischen Boden an. Es gibt auch eine einfachere Option.

Wächst auf sauren Böden:

  • Sauerampfer;
  • Mutter und Stiefmutter;
  • Butterblumen.

Auf dem Erdalkali finden Sie eine Fülle von Raps. Diese Bodenoption eignet sich am besten zum Pflanzen und Pflegen von Lavendel..

Wenn der Boden im Land sauer ist, bringen sie hinein:

  • natürlicher Kalk;
  • Eierschale;
  • Holzasche.

Die Pflanze mag keinen schweren Lehmboden mit hoher Luftfeuchtigkeit. Um Abhilfe zu schaffen, bringen sie Kies, groben Sand oder Granitsplitter ein.

Vorbereitung eines Standortes zum Anpflanzen von LavendelZuallererst wird die Fläche zum Anpflanzen von Lavendel aus allen Arten von Schmutz, trockenem Laub und trockenem Gras herausgeschaufelt. Wenn Unkraut vorhanden ist, wird es gemäht. Dann wird das Land gründlich mit einer Schaufel gepflügt. Bei Bedarf Humus, Kompost oder Torf hinzufügen. Schwerer Boden wird mit Sand verdünnt. Mit einem Rechen ausrichten, Löcher bohren. Jedem wird Holzasche hinzugefügt.

Vermehrung von Lavendel durch Samen

Vermehrung von LavendelsamenZuerst werden wir lernen, wie man Lavendel am wirtschaftlichsten auf dem Land anbaut. Wie Sie wissen, sind die Kosten für Samen viel niedriger als für Stecklinge oder fertige Setzlinge. Darüber hinaus zeichnen sich nach dieser Methode gezüchtete Pflanzen durch eine starke Immunität aus. Sie sind weniger krank und resistent gegen Schädlinge.

Vor dem Pflanzen von Lavendel wird eine Samenschichtung durchgeführt. Dies erhöht die Keimfähigkeit und Frostbeständigkeit. Im Spätherbst werden die Samen etwa 4 mm tief in den Boden gepflanzt. Wenn die Erde zu trocken ist, gießen Sie sie. Sie werden etwa 4 Monate lang einer kalten Umgebung ausgesetzt. Dadurch erhöht sich die Anpassungsfähigkeit der Pflanze..Samenschichtung

Im Winter ist das Gartenbett mit viel Schnee bedeckt..

Es gibt auch eine künstliche Methode, um Samen zu schichten. Ende Dezember wird das Material in einen kleinen Behälter mit angefeuchtetem Sand ausgesät. Sie werden für maximal 2 Monate in den Kühlschrank geschickt. Zu Beginn des Frühlings beginnen sie, Setzlinge vorzubereiten..

Zunächst bereiten sie den Boden aus den Komponenten vor:

  • Waldboden (3 Teile);
  • Sand (1 Teil);
  • Humus bei Bedarf.

Gießen Sie es in vorbereitete Behälter. Es werden flache Löcher gemacht. Samen werden gesät. Mit gesiebter Erde darüberstreuen. Spendet leicht Feuchtigkeit. Mit Glas oder Folie abdecken. Sie werden in einen Raum mit viel Licht und einer Temperatur von + 20 ° C gebracht.

Sprossen von LavendelsamenNach etwa 14-15 Tagen erscheinen grüne Triebe eines einzelnen Charakters. Und nach einem Monat werden es sehr viele sein. An dieser Stelle wird die Abdeckung entfernt. Wenn sich die ersten beiden Blätter in den Sämlingen gebildet haben, wird ein Tauchgang durchgeführt. Auf den Boden der Tassen wird eine Schicht Miniatursteine ​​​​gelegt. Mit Erde bedecken und Setzlinge pflanzen. Wasser mit einer Spritze. Der verdichtete Boden wird mit einem Holzzahnstocher gelockert.

Nach 2 Monaten werden die Sämlinge auf die vorbereitete Fläche übertragen..

Sämlingspflege

Pflege für LavendelsämlingeSobald die ersten Triebe erscheinen, werden die Gefäße an lichtreichen Stellen platziert. Wenn es nicht reicht, werden Lampen angeschlossen. In einem dunklen Raum werden Setzlinge schnell herausgezogen, was sich nachteilig auf die Kultur auswirkt.

Ein wichtiger Vorgang ist die Vorbereitung auf eine neue Umgebung. Es wird sukzessive umgesetzt. Täglich werden Container auf die Straße gebracht und die Schutzhülle (Folie oder Glas) entfernt. Die Aushärtezeit wird verlängert. Haben sich die Sprossen an die wechselhafte Temperatur gewöhnt, werden die Behälter nicht mehr abgedeckt. Gießen Sie die Pflanze regelmäßig mit einer Gießkanne. Angereicherte Setzlinge werden getaucht und dann in die Beete gebracht.

Herbstaussaat von Lavendel

Lavendel im Herbst im Freien säen

In Gebieten mit milden Wintern wird Lavendel im Oktober gesät. Bereiten Sie zuerst den Garten sorgfältig vor:

  • den Boden lockern;
  • etwas Torf einbringen;
  • entferne die Wurzeln;
  • die Seite ausrichten.

Wenn der Boden zu schwer ist, fügen Sie groben Sand oder feinen Kies hinzu. Dies gewährleistet eine hochwertige Entwässerung. In den fertigen Boden werden 4 cm tiefe Löcher gebohrt, in die die Kultur gesät wird. Von oben wird der Boden leicht mit den Füßen gestampft und dann bewässert. Im trockenen Herbst wird regelmäßig befeuchtet.

Lavendelstecklinge pflanzen

Lavendelstecklinge pflanzenEine der effektivsten Möglichkeiten, eine duftende Pflanze zu vermehren, sind Stecklinge. Der Prozess beginnt mit der Auswahl der einjährigen Triebe im bestehenden Garten. Anschließend wird jedes Exemplar in bis zu 10 cm lange Stücke geschnitten und 2 Stunden in einem speziellen Wurzelwachstumsstimulator eingeweicht. Sie werden in Behältern mit leichter Erde bis zu einer Tiefe von 3 cm gepflanzt und mit Glas oder Polyethylen bedeckt. Das Gießen der Schrotte erfolgt in Abhängigkeit von der Trocknungsgeschwindigkeit des Bodens. Nach 1,5 Monaten werden die Stecklinge Wurzeln schlagen, was bedeutet, dass sie bereit sind, im Freiland zu pflanzen.

Um eine saftige Lavendelwiese zu erhalten, werden die Setzlinge im Abstand von 55 cm aufgestellt. Für hohe Sorten reicht 1 m, der Busch wird in das vorbereitete Loch abgesenkt. Begradigen Sie die zarten Wurzeln sanft. Mit Erde und reichlich Wasser bestreuen. In einem Jahr werden junge Sämlinge blühen.

Vorbereitung der Schichtung

Zubereitung von LavendelstecklingenPflanzmaterial wird aus bestehenden Pflanzen gewonnen. Die richtige Zeit ist der Frühsommer, wenn Lavendel viel sprießt. Die unteren Exemplare werden in kleine Vertiefungen (vorher ausgehoben) gelenkt, mit Erde bestreut und mit Draht gesichert. Markierte Schichten werden regelmäßig gewässert. Nach 2 Monaten haben sie Wurzeln. Setzlinge werden geschnitten und an einen neuen Ort gebracht.

Liebevolle Lavendelpflege

Lavendelblüten schneidenEs gibt allgemeine Regeln für die Pflege von Lavendel, der im Freien wächst. Vom Frühlingsanfang bis zum ersten Frost braucht sie Aufsicht. Berücksichtigen Sie in Etappen alle Arten von Arbeiten.

Frühjahrsschnitt

Lavendel schneiden im FrühlingWenn der Winter der Vergangenheit angehört, wird die Pflanze in Ordnung gebracht. Entfernen Sie kranke oder gefrorene Triebe. Sie bilden eine kugelförmige Krone, damit sich die Büsche harmonisch in die Landschaftsgestaltung des Ferienhauses einfügen. Das Erntegut wird geschnitten, sodass nur noch ein Drittel seiner Gesamthöhe übrig bleibt. Andernfalls wird die Pflanze krank und stirbt schließlich..Lavendel nach der Blüte beschneiden

Das zweite Mal wird der Vorgang nach der Blüte Mitte des Sommers wiederholt. Die Stiele und mehrere nachfolgende Blätter werden entfernt. Dadurch gewinnt die Pflanze an Kraft für die Erneuerung des Grüns..

Dünger für Lavendel

Dünger für LavendelIm zeitigen Frühjahr wird Lavendel mit Stickstoffdünger gefüttert. Nehmen Sie dazu 10 Liter Wasser. Fügen Sie 1 Esslöffel Harnstoff oder “Natriumhumat” (2 Esslöffel) hinzu. Gut mischen und die Sämlinge gießen. Jeder Busch benötigt etwa 6 Liter Dünger..

Wenn Lavendel beginnt, seine Knospen auszuwerfen, wird er mit einem speziellen Dünger “Agricola-Fantasy” gefüttert. 2 Esslöffel der Substanz werden in einen Eimer mit Wasser gegossen. Eine Einheit verbraucht ca. 4 Liter Top-Dressing.

Auch mineralische und organische Düngemittel wirken sich effektiv auf die Kulturentwicklung aus..

Düngung während der BlüteDie regelmäßige Fütterung ausgewachsener Pflanzen stimuliert die Entwicklung und das Auflaufen der Knospen. Stickstoffdünger werden im Frühjahr ausgebracht, wenn Lavendel aktiv wächst. Im Sommer, während der Entwicklung der Blütenstände, wird die Erde zum ersten Mal mit Kalium-Phosphor-Substanzen bewässert. Nach 15 Tagen wird der Vorgang wiederholt..

Boden lockern

den Boden lockernLavendel braucht wie alle Pflanzen ausreichend Sauerstoff. Daher wird während der gesamten Saison sorgfältig gejätet. Das Verfahren hilft, Unkraut rechtzeitig zu entfernen, den Boden aufzulockern und das Wachstum der Pflanzen zu überwachen..

Es ist ratsam, den Bereich mit Kiefernrindenmulch abzudecken, um die Blumen vor hohem Gras zu schützen.

Bewässerung

Lavendel gießenEin wichtiger Aspekt der Lavendelpflege ist die richtige Feuchtigkeitsversorgung. Andernfalls leidet das Wurzelsystem und die Pflanze beginnt zu schmerzen. Gießen Sie die Ernte, wenn die oberste Erdkugel austrocknet. In heißen Zeiten werden die Büsche 2 mal pro Woche angefeuchtet und mit einer Sprühflasche besprüht. Im Frühjahr und Herbst reicht einmal alle 15 Tage. Sämlinge werden häufiger gegossen.

Vorbereitung auf die Kälte

Lavendel im WinterBei der Wahl eines Standortes zum Anpflanzen von Lavendel berücksichtigen Gärtner zunächst die klimatischen Bedingungen ihrer Region. Bei strengen Wintern wird es unter den Schutz anderer Pflanzen gestellt. Auch die Art der Kultur wird berücksichtigt. Zum Beispiel verträgt Englischer Lavendel leicht Kälte, das Pflanzen und Pflegen in den südlichen Regionen ist nicht schwierig. Lavendel braucht keine zusätzliche Abdeckung. Bei einer Temperatur von -25 ° C kann es jedoch sterben.

Die gefährlichste Zeit für Lavendel ist Schneeschmelze und Frühlingsfröste. Durch das gebildete Eis erhält das Wurzelsystem nicht genügend Sauerstoff. Infolgedessen beginnt es allmählich zu faulen..

Daher führen Sommerbewohner mehrere Verfahren durch:

  • zum Schutz vor Schnee werden Triebe ordentlich mit einem Seil zusammengebunden;
  • die gesamte Fläche ist mit Mulch bedeckt;
  • von oben sind die Büsche mit Fichten- oder Kiefernfichtenzweigen bedeckt.

Abgefallenes Laub ist nicht als Unterschlupf geeignet, da es Fäulnis verursacht.

Französischer Laublavendel ist sehr frostempfindlich. Daher werden die Büsche im Spätherbst mit Erde bedeckt und mit Stroh bedeckt. Aus trockenem Reisig und Nadelfichtenzweigen wird von oben ein starker Unterstand gebaut. Im Winter prüfen sie regelmäßig, ob Teile des Bauwerks vom Wind weggeweht wurden. Bei Bedarf wird der Unterstand repariert.

Pflanzen, die in Containern angebaut werden, werden im Winter in Gewächshäusern oder auf Veranden gelagert. In mehrstöckigen Gebäuden wird Lavendel auf einer isolierten Loggia platziert. Bei Exemplaren, die in Wohnungen überwintern, werden im Frühjahr alle Äste entfernt..

Mögliche Probleme

Probleme beim Anbau von LavendelWenn Lavendel in Ihrer Nähe wächst, kann das Pflanzen und Pflegen für Sie mühsam sein. Die Pflanze hat ihre eigenen Eigenschaften, die berücksichtigt werden müssen..

So majestätisch die Weihrauchkönigin auch ist, sie ist nicht immun gegen Krankheiten. Die Gründe sind sehr unterschiedlich:

  • unvorhergesehene klimatische Bedingungen;
  • erhebliche Pflegefehler;
  • Unkraut.

beschädigter LavendelbuschSo wirken sich beispielsweise häufige Temperatur- und Niederschlagsschwankungen schädlich auf Lavendel aus. Seine Knospen und Triebe werden zuerst braun und werden dann mit einer bläulichen Blüte bedeckt. Symptome wie diese weisen auf eine schwere Pilzinfektion namens Grauschimmel hin..

Um das Problem zu lösen, werden Aktivitäten durchgeführt:

  • untersuche sorgfältig die Büsche.
  • alle betroffenen Zweige entfernen;
  • den Boden zwischen den Reihen umpflügen.

Bei schwerer Infektion werden die Pflanzen mit speziellen Präparaten besprüht. Zum Beispiel „Rovral Flo“, „Teldor“ oder „Biosept“. Die gleichen Substanzen werden verwendet, um eine gefährliche Infektion zu verhindern..

die pflanze braucht hilfeEs gibt Zeiten, in denen geschwächte Teile der Kultur auf dem Gartenbeet erscheinen. Und der Wurzelkragen ist mit weißen oder rosa Blüten bedeckt. Die Symptome weisen auf das Welken des Fusariums hin. Beseitigen Sie es mit Chemikalien, die mit Lavendelbüschen besprüht werden. Um der Krankheit vorzubeugen, werden alte Pflanzungen durch junge Setzlinge ersetzt..

Der Pilz Septoria befällt oft Lavendel. Seine Anwesenheit wird durch runde Flecken angezeigt. Sie sind braun gefärbt und haben einen dunklen Rand. Normalerweise überwintert der Parasit auf den befallenen Blattplatten. Und bei einer Temperatur von + 15 ° C “aufersteht”. Seine Sporen werden durch Wind oder Regen verbreitet. Um die Kultur vor Septoria zu schützen, verwenden Sie “Amisar”, “Garant” oder “Topsin”. Das Sprühen wird mehrmals durchgeführt..

Wie traurig, wenn sich an den Stielen gelbe Flecken bilden, die sich sanft in einen Grauton verwandeln. Im Laufe der Zeit werden Laub und Triebe mit dunklen Flecken bedeckt, trocknen und kräuseln sich schnell. Anzeichen zeigen, dass der Lavendel von einer Astphomose betroffen ist. Um die Pflanze zu retten, werden erkrankte Teile sofort entfernt. Gesunde Büsche werden mit Bordeaux-Mischung besprüht.

Schädlinge

Lavendel SchädlingDie Kultur ist nicht vor Insekten geschützt, die ihre Entwicklung beeinträchtigen. Damit Lavendel mit seiner Blüte gefällt, muss das Pflanzen und Pflegen einer Pflanze Maßnahmen zur Schädlingsbekämpfung umfassen. In heißen Zeiten sind das Laub und die Stängel mit weißen Spinnweben bedeckt. Dies weist auf das Vorhandensein einer Spinnmilbe hin. Es saugt alle Säfte aus dem Lavendel, wodurch er stirbt. Zecken mit Chemikalien loswerden.

Abhilfe schafft eine Lösung aus Waschseife, die großzügig auf die Grüns aufgetragen wird..

Pfennig auf LavendelErscheint an den Trieben eine klebrige schaumartige Substanz, ist die Pflanze bedroht. Pennies griffen ihn an. Parasiten arrangieren Ei-Gelege auf Blattplatten und Stängeln. Und um sie zu schützen, setzen sie eine schaumige Substanz frei. Obwohl Lavendel in einer solchen Umgebung nicht sterben wird, ist es immer noch besser, ihn loszuwerden. Um Pfennige zu vermeiden, wird ein Strahl sauberen Wassers in die Büsche geleitet, um die Grüns nicht zu beschädigen.

RegenbogenkäferManchmal fliegen Regenbogenkäfer nach Lavendel. Trotz ihrer Attraktivität fressen Insekten junge Triebe von Pflanzen und Blättern mit Appetit. Dadurch verlieren Pflanzungen ihre dekorative Wirkung und ihr Aroma. Sie beseitigen Schädlinge auf klassische Weise. Sie werden in leeren Plastikflaschen gesammelt und dann vernichtet. Dadurch begeistert Lavendel auch weiterhin mit seiner einzigartigen Schönheit..

Wunderbarer Lavendel: in verschiedenen Regionen pflanzen und pflegen

Lavendel pflanzen und pflegen in verschiedenen RegionenAuf dem Territorium der Region Moskau werden Blumen mit Setzlingen angebaut. Es wird im Frühsommer in den Garten gebracht. Verholzte Stängel werden im Herbst entfernt. Für die Winterzeit werden Unterstände aus Fichtenzweigen gebaut.

Lavendel wächst auch in den angrenzenden Stadtteilen von St. Petersburg, das Pflanzen und Pflegen der Pflanze hat ihre eigenen Merkmale. Es ist nicht angebracht, im Spätherbst Samen in die Beete zu säen. Aufgrund starker Fröste überleben sie nicht bis zum Frühjahr. Pflanzen fühlen sich in höheren Lagen wohl, wo es genügend Sauerstoff und Licht gibt..

getrockneter LavendelFür die nördlichen Regionen des Urals und Sibiriens eignen sich nur frostbeständige Lavendelsorten. Die Samen sind notwendigerweise geschichtet. Vor dem Pflanzen auf einem Blumenbeet (im Juni) werden die Sämlinge nach und nach ausgehärtet. In der warmen Jahreszeit ernähren sie den Boden. Der Rückschnitt erfolgt im Herbst und Frühjahr.

Obwohl Lavendel eine thermophile Kultur ist, kann er auch in kalten Breiten die Menschen mit seiner Schönheit begeistern. Die Hauptsache ist, den Standort richtig vorzubereiten, rechtzeitig zu pflanzen, den Boden zu düngen, zu schneiden und einen Unterstand für den Winter auszustatten.

LavendelstraußZarte und duftende Lavendelblüten schmücken ununterbrochen Gartengrundstücke, Alpenrutschen und Blumenbeete. Und die getrockneten Ährchen der Pflanze fügen sich wunderbar in die Wohneinrichtung ein. Sein berauschendes Aroma wirkt sich positiv auf den Schlaf aus. Wenn gereizt, baut Stress ab. Miniatursträuße vertreiben Insekten. Alkoholtinkturen werden zur Behandlung von Erkältungen verwendet. Es ist gut, wenn Lavendel immer zur Hand ist.

Lavendel, drinnen pflanzen und pflegen – Video

Previous Post
Schönes und komfortables Haus für eine Katze zum Selbermachen
Next Post
أمراض عنب الثعلب وعلاجها