15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://esof2012.org 300 0
theme-sticky-logo-alt
theme-logo-alt

Wir beschneiden und formen einen Pachystachis-Strauch

ein wohlgeformter Pachystachisbusch Wenn Pachistachis in der Sammlung des Gärtners auftaucht, hilft das Beschneiden und Formen des Busches seinem Besitzer, eine üppige und lange Blüte der Blüte zu erreichen. Wenn Sie diese Eigenschaft kennen und optimale Bedingungen für die Pflanze aufrechterhalten, können Sie mehrere Monate lang leuchtende, gelbe oder rote Kerzen über üppigem Grün bewundern..

In der Natur ist Pachistachis gelb, der beliebteste unter Hobby-Blumenzüchtern, es ist ein mehrjähriger Strauch mit einer Höhe von bis zu 120 cm.Zu Hause gibt es nicht immer einen Platz für ein so respektables Haustier. Auf eine leuchtend blühende Pflanze sollten Sie jedoch nicht verzichten. Es ist viel richtiger, die Krone regelmäßig zu überwachen, da die richtige Bildung und Beschneidung des Pachistachis-Strauches auch dieses Problem löst und ein hervorragendes Pflanzmaterial für die Zuchtraumkultur ergibt.

Die Notwendigkeit, Pachystachis zu beschneiden

Pachystachis ohne Buschbildung Pachistasis, “programmiert” für das Legen einer volumetrischen Krone, verhält sich in einer Topfkultur wie in der Natur..

Wenn Sie keine Maßnahmen zur zeitlichen Begrenzung des Wachstums ergreifen, dehnen sich die Triebe aus und werden allmählich kahl, und Blütenknospen werden nur an den äußersten Enden der Zweige gelegt. Regelmäßiger Schnitt hilft, dies zu verhindern..

Um das Beschneiden des Busches zu erleichtern, beginnt die Bildung von Pachystachis, wenn der Sämling eine Höhe von 20 cm erreicht.Die grüne Spitze wird an die Pflanze geklemmt, was die ruhenden Achselknospen erwecken sollte, die die erste Generation von Seitentrieben ergeben. Die aktive Vegetationsperiode beginnt im Frühjahr, damit die Pachistachis Zeit hat, den durch den Schnitt verursachten Schaden auszugleichen, sie wird am Vortag, also im Februar oder März, durchgeführt. Während die Blüte jung ist, kann das Kneifen mehrmals pro Saison durchgeführt werden. Ältere Exemplare, deren Wachstumsraten sich allmählich verlangsamen, werden nur im Frühjahr beschnitten. Zu diesem Zeitpunkt ist es besonders wichtig, die Länge der verlängerten Äste anzupassen..

Das Entfernen der Spitzen der Seitentriebe hilft, die Krone dicker zu machen. Das Kneifen des Hauptstrauchs begrenzt die Höhe des zukünftigen Busches.

Pachystachis-Wachstum nach dem BeschneidenWenn Sie mit der Bildung des Busches zu spät kommen, verliert die Pflanze schnell ihr attraktives Aussehen. Sie sollten sich jedoch nicht von einem grünen Haustier trennen. Ein tiefer Rückschnitt ist möglich, bei dem nur Achselknospen am unteren Teil der Stämme verbleiben. Mit einem gesunden Wurzelsystem erholt sich die Blume, und in diesem Fall ist es wichtig, den Moment des Beschneidens nicht zu verpassen..

Pflegemerkmale für blühende Pachistachis

Bei einem jungen Wachstum erscheinen Laub und helle Blütenstände in Form von gelben oder roten Kerzen aktiv. Aber auch nach dem Beschneiden kann der Züchter nicht auf die gewünschte Blüte warten. Dies geschieht, wenn:

  • die Blume wächst in einem zu geräumigen Topf, und diese Freiheit für das Wurzelsystem verschmilzt mit dem Wachstum der Krone und dem Mangel an Blumen;
  • die Pflanze erfährt einen Nährstoffmangel, der sich besonders bei jungen, aktiv wachsenden Exemplaren bemerkbar macht.

Daher achten sie beim Pflanzen und Umpflanzen von Pachistachis sehr darauf, einen Topf auszuwählen, und füttern die Pflanze dann regelmäßig.

Pachistachis-Transplantation

pachistachis im selben Topf mit anderen PflanzenEs ist ratsam, jedes Jahr kleine, schnell wachsende Pachystachis neu zu pflanzen, das Wurzelsystem zusammen mit Erde vorsichtig zu entfernen und den Klumpen in einen neuen Topf zu geben. Die beste Zeit zum Umpflanzen von Pachistachis ist der letzte Wintermonat, nachdem die Pflanze beschnitten wurde..

Indoor-Kultur ist nicht zu skurril. Bei der Auswahl eines Bodens für Pachistachis sollten lockere, mäßig nahrhafte Mischungen bevorzugt werden, die gut luft- und feuchtigkeitsdurchlässig sind.

Vorgefertigte Substrate für Zierblumenpflanzen sind perfekt für Pachistachis. Sie können die Blumenerde aber auch selbst herstellen..

Nehmen Sie dazu:

  • 2 Teile Grasland;
  • 1 Teil Torf gereinigt von groben Einschlüssen;
  • 1 Teil Blatthumus;
  • 1 Teil Sand.

Eine Handvoll Vermiculit oder zerdrücktes Sphagnum hilft, die Mischung zu lockern und zu strukturieren. Um bewurzelte Stecklinge zu pflanzen, wird dem Substrat Holzkohle zugesetzt. Diese Komponente hilft wie Moos nicht nur, den Boden anzureichern, sondern schützt die Pflanzen auch vor Pilzkrankheiten der Pachystachis, Schädlingen und Fäulnis, die die Blüte bei hoher Luftfeuchtigkeit beeinträchtigen können..

Ein weiterer nützlicher Zusatz ist, dass gehackte Rinde von Nadelbäumen den Boden versauert, was für eine Pflanze für ein gutes Wachstum und eine gute Blüte notwendig ist..

Pachystachis blühen nach dem BeschneidenBeim Umpflanzen einer ausgewachsenen Blüte ist es nicht notwendig, die Wurzeln von Substratresten zu befreien. Es reicht aus, abgestorbene Wurzelbereiche und harte Erdklumpen, die das Befüllen mit einer neuen Mischung behindern, sorgfältig zu entfernen. Unter großen Exemplaren, die schmerzhaft mit der Transplantation verbunden sind, wechseln sie im Frühjahr vorsichtig die oberste Bodenschicht auf die vorherige Ebene und gießen ein neues loses Substrat.

Fortpflanzung von Pachistachis

Vermehrung von Pachystachis durch StecklingeFebruar und März sind die beste Zeit, um Pachystachis nicht nur zu beschneiden und neu zu pflanzen, sondern auch um neue Pflanzen zu erhalten. Zu Hause kann diese Pflanze aus Samen gezüchtet werden, aber beim Beschneiden werden häufiger apikale Stecklinge verwendet. Dies ist der einfachste Weg, Pachistachis zu reproduzieren, sodass Sie schnell schöne Blütenstandskerzen auf Ihrer Fensterbank sehen können..

Zur Bewurzelung nehmen Sie am besten gesunde, gut entwickelte Stecklinge mit 2-3 Internodien und einem aktiven Wachstumspunkt.

Sie können Pflanzmaterial bewurzeln:

  • in weichem, abgesetztem Wasser;
  • in einem lockeren Substrat, während der Behälter mit dem Griff in einem Zimmergewächshaus aufbewahrt wird.

Die Wurzeln werden an den Knoten gebildet, so dass der Schnitt nicht tief eingetaucht werden muss. Wenn die erste Zuchtmethode von Pachystachis verwendet wird, können die Wurzeln visuell gesehen werden. Die Bewurzelung von in den Boden gepflanzten Stecklingen wird durch das Auftreten junger Blätter angezeigt. Dies geschieht innerhalb eines Monats und bedeutet, dass es an der Zeit ist, die Anlage an einen festen Wohnsitz zu verlegen..

Pachystachis-Krankheiten, Schädlinge und Wachstumsprobleme

Reaktion auf unsachgemäße PflegePachystachis ist recht winterhart und wird selten von Schädlingen, pathogenen Pilzen und Bakterien befallen. In den meisten Fällen sind die Probleme, die zu Fallen und Blässen des Laubs, Wachstumsverzögerung und fehlender Blüte führen, mit einem Verstoß gegen die Pflegeregeln verbunden.

Die Pflanze reagiert empfindlich auf Feuchtigkeitsmangel. Seine Blätter verlieren ihre Saftigkeit und satte Farbe, sie beginnen sich zu kräuseln und bei längerer Trockenheit zu bröckeln. Die Blüte zeigt eine ähnliche Reaktion auf übermäßige Trockenheit der Luft. Daher benötigt die Blume während der Heizperiode und im Sommer erhöhte Aufmerksamkeit, Sprühen und regelmäßiges, aber nicht zu reichliches Gießen..

Blasse Blätter, verkümmerter Wuchs und Blüte sind Anzeichen für einen Mangel an Nährstoffen. Um dies auszugleichen und keine Schädlinge und Krankheiten auf die geschwächten Pachistachis zu bringen, wird die Blüte 2-3 mal im Monat gefüttert.

Previous Post
Pflanzen Sie eine Kadlubitsky-Nuss
Next Post
زراعة البازلاء في الهواء الطلق