Wir verwenden Kartoffelsaft, dessen Nutzen und Schaden gut untersucht sind
15 49.0138 8.38624 1 0 4000 1 https://esof2012.org 300 0
theme-sticky-logo-alt
theme-logo-alt

Wir verwenden Kartoffelsaft, dessen Nutzen und Schaden gut untersucht sind

Kartoffelsaft Kartoffeln sind ein unersetzliches pflanzliches Produkt, allerdings erst nach Wärmebehandlung. Frischer Kartoffelsaft, dessen Nutzen und Schaden von der Qualität des Ausgangsmaterials abhängt, ist ein medizinisches Getränk. Seine Aufnahme ist auf einige Einschränkungen in Bezug auf Gesundheit, Dosierung und Dauer des Kurses zurückzuführen..

Richtige Zubereitung und Zusammensetzung von Kartoffelsaft

Entsaften Der Rohstoff für das Heilgetränk sind Kartoffeln. Es ist wichtig, Knollen zu finden, die während der Vegetationsperiode mit einem Minimum an Düngung und Verarbeitung gewachsen sind. Kartoffeln nehmen wie ein Schwamm vom Boden auf, assimilieren das gesamte Periodensystem aus der Luft. Daher ist es wichtig, ein umweltfreundliches Produkt zu verwenden..

Die Quelle kann Ihr eigenes Ferienhaus sein. Für medizinische Zwecke werden mittelgroße Kartoffeln aus gesunden Büschen ausgewählt. Es sollte keinen grünen Belag auf der Haut haben. Kartoffeln werden ab dem 2. August verwendet. Dies ist der Tag der ersten Mahlzeit mit jungen Kartoffeln. Im Februar verlieren Kartoffeln sogar in einem kalten Keller ihre wohltuenden Eigenschaften für die Behandlung.

Damit Kartoffelsaft nicht schadet statt nützt, werden von den Sommerbewohnern auf dem Markt nur Produkte aus dem Haushalt gekauft. Auf großen Flächen basiert die Anbautechnik auf intensiver Fütterung.

Warum ein ungeprüftes Produkt gefährlich ist, lässt sich an der chemischen Zusammensetzung des Saftes nachvollziehen. Es umfasst 30 Elemente, von denen viele in anderen Kulturpflanzen extrem selten sind. Ein komplettes Vitamin-Set für die Gruppe B, das Vorhandensein der Vitamine C, E und PP ermöglicht es Ihnen, den enzymatischen Bereich des Körpers zu stärken.Nährwert von Kartoffeln

In der Komposition vorhanden:

  • Aminosäuren;
  • Kartoffelproteintuberin;
  • phenolische Substanzen;
  • Pektine.

Eine so reichhaltige Zusammensetzung wird von keinem anderen Produkt repräsentiert. Die Elemente sind im Lungensatz für die Assimilation organischer Verbindungen enthalten. Es ist jedoch die komplexe chemische Zusammensetzung von Kartoffelsaft, die bei Missbrauch des Produkts nützlich und schädlich sein kann..

Bei der Wärmebehandlung zersetzt sich ein Teil der Nährstoffe, ein Teil geht in Lösung oder wird verändert. Je schneller der frische Saft getrunken wird, desto mehr Nährstoffe gelangen daher in den Körper. Eingeschränkter Konsum des Getränks ist eine weitere Voraussetzung. Stoffe, die in kleinen Mengen für den Körper nützlich sind, können bei unkontrollierter Anwendung giftig werden..

Sie können keinen Saft aus gefrorenen Kartoffeln zubereiten, aus Knollen mit grünlicher Haut. Die zelluläre Zusammensetzung eines solchen Produkts enthält viel Solanin, eine giftige Substanz. Auch gekeimte Knollen sind nicht geeignet.

Die Verwendung von Saft über einen längeren Zeitraum ist inakzeptabel. Der Saft hat eine schädliche Wirkung auf die Bauchspeicheldrüse, möglicherweise ein Ungleichgewicht in den Prozessen im Körper

Die Wirkung von Kartoffelsaft auf den menschlichen Körper

Kartoffelsaft als MedizinRohe Kartoffeln zu essen ist geschmacklos und nützt wenig. Der Saft aus dem Rohprodukt wird in der Volks- und Amtsmedizin verwendet. Die Vorteile von Kartoffelsaft werden durch offizielle Untersuchungen bestätigt.

Zusammensetzung von KartoffelsaftDie physiologische Wirkung eines Heilgetränks auf den Körper beruht auf einem großen Anteil an Stärke. Bei Magen-Darm-Problemen umhüllt es die Wände der Organe und blockiert die Schleimhaut vom Pepsin des Magensaftes. In diesem Fall sollten Sie wissen, dass das Getränk den Säuregehalt im Verdauungssystem senkt..

Bei Gastritis vor einem Hintergrund mit niedrigem Säuregehalt können Sie keinen Kartoffelsaft einnehmen. Das Getränk hat eine alkalische Form, neutralisiert Säure, die bereits unzureichend ist.

Kartoffelsaft hilft bei verschiedenen Beschwerden:

  • im Zusammenhang mit verschiedenen entzündlichen Erkrankungen:
  • um die Leber zu reinigen. Niere, Magen-Darm-Trakt;
  • neutralisiert giftige Substanzen und entfernt sie aus dem Körper;
  • trägt zur Sättigung des Körpers mit Mineralien und Vitaminen bei.

Für die Behandlung mit Kartoffelsaft wird der Körper vorab vorbereitet. Für 3 Tage sollten proteinhaltige Lebensmittel nicht-pflanzlichen Ursprungs vom Speiseplan ausgeschlossen werden. Je länger die vegetarische Ernährung ist, desto effektiver wird das Ergebnis sein. Scharfes Essen ist mit der Einnahme von Saft nicht vereinbar. Vor Behandlungsbeginn sollten Sie den Magen-Darm-Trakt zweimal mit einem Einlauf reinigen. Der Körper wird auf die gleiche Weise vorbereitet und der Zeitplan für die Einnahme eines Heilgetränks hängt von dem Grund ab, aus dem Sie auf das Getränk zurückgegriffen haben.

Bevor Sie Kartoffelsaft zu medizinischen Zwecken verwenden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Es gibt Kontraindikationen für die Anwendung, insbesondere für Diabetiker, Probleme mit der Funktion der Bauchspeicheldrüse.

Einnahme von Kartoffelsaft bei verschiedenen Beschwerden

Kartoffelsaft gegen GeschwüreBei verschiedenen Krankheiten entscheidet der Heiler, wie man Kartoffelsaft trinkt. Er verschreibt den Verlauf und die Menge des Getränks, die nicht in Gläsern, Esslöffeln abgemessen wird.

Wenn der Patient an einem Zwölffingerdarmgeschwür leidet, erhält er 2 Kurse zu je 10 Tagen. Eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit müssen Sie 10 Esslöffel Saft trinken. Tagsüber wird der Saft 2-3 mal verwendet. Während dieser Zeit bildet die Zusammensetzung einen Schutzfilm an den Wänden, der die Wundheilung fördert. Es gibt 2 Kurse mit einer Pause von 10 Tagen. Mehr Saft sollte man während des Jahres nicht nehmen.

Kartoffelsaft gegen Pankreatitis wird in Form eines Cocktails konsumiert. Die Zusammensetzung wird hergestellt, indem 12 Esslöffel Karotten- und Kartoffelsaft genommen werden. Sie müssen nur morgens auf nüchternen Magen eine Saftmischung trinken. Die Behandlung dauert 2 Kurse von 10 Tagen, der Rest 10 Tage. Zweitbehandlung kann frühestens 3 Monate nach Absprache mit dem Arzt wiederholt werden.

Patienten mit Bluthochdruck wird gezeigt, dass sie 10 Tage lang morgens nach dem Aufwachen auf nüchternen Magen ein Heilgetränk einnehmen. Das Ergebnis wird sich innerhalb weniger Tage bemerkbar machen. Der Körper wird mit Kalium und Magnesium gesättigt, der Herzmuskel wird gestärkt. Sie können die Saftaufnahme jedoch erst nach 20 Tagen wiederholen, um die restlichen Organe nicht zu überlasten. Die Dosierung ist Standard – 10-12 Löffel gleichzeitig.

Kartoffelsaft gegen Gastritis reduziert Sodbrennen. Eine Verringerung des Säuregehalts reduziert die aggressiven Eigenschaften des Magensaftes. Die Stärke, die die Wände der Speiseröhre und des Magens umhüllt, wird von den entzündeten Wänden vernäht.

Der Saft reduziert die Toxikose bei schwangeren Frauen. Im ersten Trimester hilft es bei Übelkeit, im zweiten bei Sodbrennen und ist immer ein Heilmittel gegen Verstopfung. Der Saft wird morgens und abends 7 Tage lang mit einer Pause eingenommen. Wenn das Ergebnis beim ersten Mal erreicht wird, besteht kein Grund zum Missbrauch.

Der Saft hilft, Hämorrhoiden zu heilen und zu erweichen. Mit Saft befeuchtete Tücher werden bis zu 3 Wochen auf die Problemzone aufgetragen. Risse heilen, Schmerzerscheinungen nehmen ab.

Kartoffelsaft pressenSeit langem behandeln traditionelle Heiler trophische Geschwüre und Verbrennungen am Körper mit frisch zubereitetem Kartoffelsaft. Die Kartoffeln werden durch einen Entsafter gegeben oder gerieben, der Saft ausgepresst, die Flüssigkeit mit einem Tupfer auf die offene Wunde aufgetragen und der Kartoffelbrei darüber aufgetragen. Schmerzen lassen nach, Wunden heilen schnell.

Den Körper mit Hilfe der Safttherapie zu reinigen und zu stärken, ist die Entscheidung einer Person, die sich um ihre Gesundheit kümmert. Es reicht einmal im Jahr für 10 Tage morgens auf nüchternen Magen, um 12 Esslöffel Saft zu trinken, und die Wirkung wird sich im Gesicht bemerkbar machen.

Ein bisschen Geschichte

KartoffelgeschichteKartoffeln als Produkt gelangten vor 14.000 Jahren in die Kultur. Das Gemüse kam 1565 nach Europa und 1698 nach Russland. Kartoffeln wurden in Russland gewaltsam eingeführt, bis hin zu Unruhen. Zuerst wurden die Menschen mit ungenießbaren Balabolki vergiftet und gegessen. Den Umgang mit Knollen lernten die Bauern erst Ende des 18. Jahrhunderts..

Video zur Kartoffelsaftbehandlung

Previous Post
Was ist Kiefernsprossenhonig und wie wird er verwendet?
Next Post
أسماء وصور لأنواع مختلفة من Kalanchoe
Adblock
detector